Team TVK wird 3 x Zweiter bei der Drachenboot-Bestenermittlung

Am vergangenen Wochenende startete das Team TVK bei der Bestenermittlung im Breitensport in Wiesbaden-Schierstein. Leider traten nur 5 gegnerische Teams an, welche den Kupferdrehern größtenteils unbekannt waren und erst einmal in Augenschein genommen werden mussten. Nach den ersten Rennen war jedoch schnell klar, dass alle auf einem ähnlichen Leistungsniveau unterwegs sind und die Zieleinläufe äußerst knapp werden würden.

So war es dann auch und im Endlauf über die 200 m Renndistanz preschten alle Teams innerhalb von nur einer halben Sekunde über die Ziellinie. Da der kurze Sprint nicht eben zu den besten Disziplinen des Teams TVK gehört, freuten sich alle riesig über einen hervorragenden 2. Platz.

Die 2.000 m hingegen sind die Paradestrecke und da wollte die Mannschaft unbedingt den Sieg erpaddeln. Als zweites Boot ins Rennen gestartet, tat sich hinter dem Boot bald eine Lücke auf, aber trotz aller Anstrengung gelang es nicht, sich ganz an das führende Boot heranzukämpfen. Das nur 1,70 m tiefe Wasser machte den Lauf zäh und für alle Paddler zu einer Tortur. Am Ende verpasste man den Sieg um gut 1 Sekunde.

Es blieb nur wenig Zeit, die kleine Enttäuschung vom Vortag zu verdauen, denn am Sonntag starteten die Vorläufe über die 500 m bereits um 9 Uhr früh. Es war klar, dass die Entscheidung über Sieg oder Niederlage wieder äußerst knapp ausfallen würde, aber tatsächlich ging es letztlich noch knapper zu als auf der kurzen 200 m Distanz: Die ersten 5 Boote passierten innerhalb von nur 2 Zehntelsekunden die Ziellinie. Niemand auf dem Wasser oder von den Zuschauerrängen vermochte zu sagen, wer denn wohl die Drachennasenspitze vorn hatte. Erster oder letzter – alles lag im Bereich des Möglichen. Das Zielfoto beschied dem Team TVK den geteilten zweiten Platz, nur 8 Hundertstel hinter den Siegern.

Obwohl alle Paddler und Paddlerinnen auch gerne einmal ganz oben auf dem „Treppchen“ gestanden hätten, ist das Team TVK dennoch sehr stolz auf die 3 zweiten Plätze und hatte viel Spaß an dem Wettkampf-Wochenende mit durchweg sympathischen und sportlich fairen Gegnern. Ein großer Dank gebührt dem WVS Schierstein für die gelungene Austragung der Bestenermittlung und das Bemühen des Vereins um den Fortbestand dieser „Sonderwettkampfklasse“.

P9241268-3.jpg P9231221-2.jpg P9231116-1.jpg P9231208-0.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.