Kurzmeldung 13.03.2019: Jahreshauptversammlung beim TVK am 22. März 2019

Kurzmeldung 13.01.2019: 20. Januar – Neujahrsempfang beim Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh

Kurzmeldung als PDF? Einfach diesen Link anklicken!

März – Jahreshauptversammlung beim Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh
Mitgliederversammlung beginnt um 19:00 Uhr im „Seecafé Petry“ auf dem Vereinsgelände

Essen, 13. März 2019 – Im Rahmen der jährlichen Versammlung des Turnvereins 1877 e.V. Essen-Kupferdreh stimmen die Mitglieder über die Besetzung der Funktionen im Verein, Beiträge und etwaige Anträge ab. Auch informiert der Vorstand im Rahmen der Jahreshauptversammlung über die Aktivitäten des Vorjahres, berichtet über die Mitgliederentwicklung sowie Finanzlage und gibt Einblicke in die Planung für 2019. Darüber hinaus stehen kurze Berichte aus den Abteilungen zum sportlichen Geschehen auf der Agenda.

Die Einladungen wurden satzungsgemäß per E-Mail bzw. Post am 20. Februar 2019 versendet. Vereinsmitglieder, die keine Einladung erhalten haben, sind dennoch herzlich eingeladen und finden die Agenda auf der Webseite www.tvk-essen.de.

Veranstaltungsdetails
Datum: Freitag, 22.03.2019
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh, Kampmannbrücke 1, 45257 Essen
Kontakt: Telefon: 02 01 / 8 48 62 20
E-Mail: geschaeftsstelle@tvk-essen.de
Weitere Infos: www.tvk-essen.de/jahreshauptversammlung

Kurzbericht zur Jahreshauptversammlung 2018

Kurzbericht zur Jahreshauptversammlung 2018


Fotos von links nach rechts: Ehrung Melanie Schickhoff (25 Jahre) mit Dr. Stephan Bühne, Astrid Waldhorst (25 Jahre) mit Jürgen Klein, Brigitte Wawrowsky (besondere Verdienste)

Geschäftsführer Jürgen Klein eröffnete die Versammlung 2018, begrüßte die 79 Mitglieder und ließ diese die Tagesordnung sowie Diana Ricken als Protokollführerin genehmigen. Anschließend übernahm der Vorsitzende Dr. Stephan Bühne und gedachte traditionell als Erstes mit der Versammlung der Verstorbenen. Im Anschluss wurden die anwesenden Jubilare mit einer goldenen Nadel für 40-jährige Vereinszugehörigkeit bzw. mit einer silbernen Nadel für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Ehrungen für treue Mitgliedschaften
Die Ruder- und die Tischtennisabteilung freuen sich in diesem Jahr mit jeweils 2 Mitgliedern über 40-jährige Vereinszugehörigkeit und ihre goldenen Nadeln.

Sage und schreibe 16 Silber-Jubilare in 5 Abteilungen sind 2018 bereits 25 Jahre im TVK Mitglied.

Allen Jubilaren sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gratuliert und für ihre Vereinstreue gedankt!

Bericht des Vorstands
Im Rahmen des Berichts des Vorstands dankte Dr. Stephan Bühne allen Ehrenamt-lern/innen für die immense und gute Arbeit, die auch in 2017 wieder in den Abteilungen und drum herum geleistet wurde.

Anschließend ließ er die sportlichen Highlights des vergangenen Jahres Revue passieren. Dabei fanden die Erfolge der Ruderriege in Person von Laura Kampmann, Fabian Weiler & Dominik Drüke ebenso Erwähnung wie die Podestplätze des Team TVK bei der Drachenboot-Bestenermittlung im Breitensport auf der deutschen Meisterschaft. Die Tischtennis-Abteilung punktete mit einer großartigen Kinder- und Jugendarbeit und Lazar Simikic wurde deutscher Taekwondo-Meister im Seniorenbereich.

Auch sonstige Aktionen wie das Engagement von Christoph Hebing (Drachenboot) beim Bau der Fluchttreppe und Brigitte Wawrowsky für ihren großen persönlichen Einsatz und ihre Bemühungen um die IG Kupferdreher Stadtbad hob der 1. Vorsitzende hervor. Ganz besonders gerne vermeldete er, dass Elisabeth Nüchter für ihr lebenslanges Engagement für den Sport im Rahmen einer Feierstunde beim Oberbürgermeister Thomas Kufen das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde.

Er berichtete ebenfalls über die zahlreichen Veranstaltungen, von der Drachenboot- und Ruder-Sprintregatta über die Talentiade, das Tischtennis Pfingstturnier, den Taekwondo-Cup und das Judo-Turnier von Special Olympics NRW, die neben den zwei großen Firmenveranstaltungen RWE-Drachenbootregatta sowie KKH-Lauf Essene beim oder durch den TVK durchgeführt wurden und belegen, dass wir offenbar sowohl einen attraktiven Standort für Events als auch die Kapazitäten für gute Organisation und erfolgreiche Durchführung bieten.

Die Sportstätten sind weitestgehend unverändert, lediglich die Räumlichkeiten an der Bramsiepe (ehemalige Gaststätte) mussten aufgegeben und einige Taekwondo-Stunden umgesiedelt werden.

Die Mitgliederzahlen allgemein „bröckeln“, d.h. sind tendenziell rückläufig. Das ist auch bei vielen anderen Vereinen so. Sehr kleine Abteilungen wie bspw. Badminton tun sich schwer, ihre Mitglieder zu halten und neue zu gewinnen. In anderen Abteilungen wie bspw. Drachenboot brach durch den Konkurs eines Unternehmens (Oschatz) die gesamte Betriebssportgruppe weg und das bedeutete minus 30 Mitglieder auf einen Schlag. Als Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung eignen sich Sportkurse ohne sofortige Vereinsbindung, Schnupperaktionen, die Aufmerksamkeit generieren sowie die Teilnahme am Kupferdreher Stadtfest, auf dem man trefflich Kupferdreher Bürger/innen für die eigene Sportart interessieren kann.

Jürgen Klein übernahm das Wort und ging kurz auf die Veränderungen in der Geschäftsstelle ein, da Richard Lettow aus Altersgründen ausgeschieden und Sabine Pfeiffer neu dazu gekommen ist. Zudem wurde die neue Vereinsverwaltung erfolgreich implementiert. Auch ging Jürgen Klein darauf ein, dass man Vorgespräche geführt hat, um den Pachtlieferkredit baldmöglichst komplett abzulösen.

Darüber hinaus dankte er Michael Alfermann für sein großes Engagement, die deutschen Seniorenmeisterschaften im Turnen 2018 nach Essen zu holen und als TVK auszurichten. Damit erhält der TVK neue Aufmerksamkeit und die Abteilung Turnen möglicherweise auch zusätzliches Interesse.

Kassenbericht
Detlef Woltering stellte heraus, dass die Maßnahmen zur Konsolidierung konsequent verfolgt wurden, sich somit eine gute finanzielle Entwicklung abzeichnet und der TVK sich erstmals seit langem über einen vernünftigen Cash-Flow freuen kann. D.h. in 2017 gab es keine Kontenüberziehungen und somit auch keine Kosten für Kontokorrentkredite mehr. Er appellierte an alle, die Verpachtung der Gastronomie positiv zu begreifen und sich damit wohlwollend zu arrangieren. Denn auch wenn die Verpachtung durchaus kritisch diskutiert wird, ist die Pacht faktisch wichtig für den Verein und das Seecafé Petry muss als professioneller Gastronomie-Betrieb eigenständig entscheiden und kalkulieren.

Für 2017 konnte unterm Strich ein Überschuss erzielt werden, so dass notwendige Investitionen erfolgen können. Insgesamt ist der Vorstand weiter dabei, die Kosten für den Geschäftsbetrieb zu drücken, die Ausgaben für den Zweckbetrieb (Sport) aber definitiv nicht! Er ging auch darauf ein, dass i.R. der Vereinsschusssitzung Vereinbarungen getroffen wurden, perspektivisch die Mitgliedsbeiträge umzustellen (nicht zwangsläufig zu erhöhen) – in einen allgemeinen und einen abteilungsbezogenen Teil.

Thomas Sonnenschein berichtete im Namen der Kassenprüfer, die Buchhaltung sauber und vollständig vorgefunden zu haben, so dass ein guter Einblick in alle Belege gewährleistet war. Da alle Kassenprüfer auch Mitglieder des Vereins sind, hat man gemeinsam Punkte für weitere Einsparungen ausgelotet und angeregt. Er schlug die Entlastung des Vorstandes en bloc vor, die von der Mitgliederversammlung auch angenommen wurde.

Wahlen
Im Rahmen der Vorstandswahlen wurde Gerrit Bäumer erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden, Detlef Woltering als Kassierer, Fabian Weiler als stellvertretender Geschäftsführer und Harald Schenk als Sportwart wiedergewählt.

Im Ehrenrat folgt Brigitte Wawrowsky auf Thomas Schäpe und bei der Kassenprüfung übernimmt Christa Zoller von Thomas Sonnenschein.

Beiträge & Haushaltsplan 2018
Der in der Abteilungsversammlung der Tanzabteilung beschlossene neue Sonderbeitrag wurde durch die Mitgliederversammlung genehmigt. Darüber hinaus schlug der Vorstand vor, die Beiträge auch für 2018 nicht zu erhöhen, und die Mitgliederversammlung folgte diesem Vorschlag.

Homepage
Diana Ricken stellte die Arbeitsversion der neuen TVK-Webseite vor, bei der die Struktur komplett verändert wurde – weg von der Abteilungsbezogenheit, hin zu einer Sportartenstruktur. Auch wird die Seite deutlich schlanker (max. 2 Navigationsebenen), responsiv (d.h. auch mit mobilen Endgeräten nutzbar) und bindet auf Wunsch externe Plugins (z.B. Facebookbeiträ-ge und -veranstaltungen) ein. In der darauffolgenden Diskussion wurde festgehalten, dass DSGVO-Konformität eine wichtige Prämisse ist, die bei der Neugestaltung der Webseite unbedingt zu beachten ist.

Anträge
Petra Böttcher stellte den Antrag, dass Studienbescheinigungen nur bis zur Vollendung des 27. Lebensjahre akzeptiert werden sollten. Die Mitgliederversammlung stimmte diesem Antrag zu.

Andreas Hemmer & Martin Ruhrländer stellten den Antrag, der Fusion der Handballabteilung mit der SG Altendorf 01 zuzustimmen. Gleichzeitig den aktiven Spielbetrieb bis auf Weiteres einzustellen und die Spielberechtigung für die Bezirksliga an die SG Altendorf 01 zu übertragen. Andreas Hemmer führte aus, dass dieser Schritt nicht erfolgt, weil man im TVK unzufrieden wäre oder Probleme mit dem Vorstand habe. Auch ist es keine spontane Entscheidung, sondern sorgfältig in vielen Treffen auch mit dem Vorstand beratschlagt worden. Es ist leider ein allgemeines Handballsterben in Essen zu beobachten. So ist auch den TVK-Handballern die 2. Herrenmannschaft „abhanden gekommen“. Die SG Altendorf 01 setzt hier einen Gegentrend, da sie erst vor 10 Jahren gegründet wurden und sich rein auf Handball fokussieren. Auch der Vor-stand bestätigte den langwierigen Entscheidungsprozess. Auch dieser Antrag wurde Mitgliederversammlung angenommen.

Mit dem Dank von Jürgen Klein für die konstruktive Mitgliederversammlung wurde die Jahreshauptversammlung geschlossen.

Das offizielle und vollständige Protokoll ist in der Geschäftsstelle einzusehen.

08.04.2018 / Diana Ricken

Kurzbericht zur Jahreshauptversammlung 2017

Kurzbericht zur Jahreshauptversammlung 2017

Foto: Gruppenbild der Silber-Jubilare mit dem 1. Vorsitzenden

24. März 2017, 19:00 Uhr

Geschäftsführer Jürgen Klein eröffnete die diesjährige Versammlung, begrüßte die 76 Mitglieder, ernannte Diana Ricken zur Protokollführerin und stellte die Tagesordnung vor. Anschließend übernahm der Vorsitzende Lazar Simikic, gedachte der Verstorbenen und ehrte anschließend die anwesenden Jubilare mit einer goldenenen Nadel für 40-jährige Vereinszugehörigkeit bzw. mit einer silbernen Nadel für 25-jährige Mitgliedschaft.

Ehrungen für treue Mitgliedschaften

Zu den Gold-Jubilaren gehören in diesem Jahr Thomas Brochhagen, Joachim Ehrig, Dirk Hasselkuss, Ingelore Huy, Angelika Kamperhoff und Brigitte Schulte Oversohl.

Seit 25 Jahren im Verein sind Mohammed Tareq Heidarzada, Reinhard Jahrmarkt, Ursel Jeske, Dirk Junghänel, Petra Kimmann, Hans-Rudolf Kimmann, Ulrich Komander, Ursula Munkelt, Uwe Ramthun, Alexander Schmidt, Sebastian Schmidt, Ulrich Spies, Christa Stratmann, Uwe Westerwick und André Zölzer.

Allen Geehrten an dieser Stelle noch einmal herzliche Glückwünsche und vielen Dank für die Vereinstreue!

Bericht des Vorstands

Im Rahmen des Berichts des Vorstands präsentierte Dr. Stephan Bühne die Mitgliederentwicklung in den einzelnen Abteilungen und stellte die wichtigsten Projekte des Vorstands im vergangenen Jahr vor. Dazu zählten die erfolgreiche Neuverpachtung der Gastronomie an Familie Petry sowie die endgültige Einigung mit Fako-M über die Getränkerückvergütung. Zudem wurden endlich die baulichen Auflagen insbesondere zum Brandschutz erfüllt - bis auf die noch zu montierende Fluchttreppe, die in diesem Frühjahr folgen wird. Darüber hinaus sind viele Maßnahmen auf dem Gelände und im Gebäude erfolgt. Hier sind insbesondere die Isolierung der Leitungen auf dem Speicher, der über die BSG-Mitglieder vermittelte neue (und sehr attraktive) Gasliefer- und Stromvertrag sowie die Reparatur der Heizung erwähnenswert.

Jürgen Klein berichtete zudem über die geplanten Aktivitäten für das aktuelle Jahr, u.a. die Instandsetzung der Duschen, Neubeauftragung und Ausweitung der Reinigung von Umkleiden sowie der Sporthalle am Hinsbecker Berg.

Jürgen stellte desweitern die beiden durch den Vorstand mitorganisierten Veranstaltungen KKH-Lauf am 28.05.2017 (TVK-seitiger Hauptkoordinator ist die Duathlon-Abteilung) und das Kupferdreher Sonnenblumenfest am zweiten September-Wochenende vor (welches evtl. wg. des Verbots des verkaufsoffenen Sonntags ausfällt).

Im Anschluss ging das Wort reihum an die anwesenden Abteilungsleiter/-innen um einen kurzen Jahresbericht zu allen Sportarten außer Badminton und Volleyball zu geben.

Satzungsänderung

Jürgen Klein ging mit der Mitgliederversammlung die einzelnen Punkte durch und erläuterte die Änderungsvorschläge im Detail.

Die 76 anwesenden Stimmberechtigten diskutierten die vorgeschlagenen Satzungsänderungen und stimmten bei 2 Enthaltungen und keiner Gegenstimme für eine neue Fassung. Die genehmigte Satzung wird hier auf der Webseite veröffentlicht, sobald sie ins Vereinsregister eingetragen wurde.

Kassenbericht

Stephan Bühne stellte heraus, dass der Verein inzwischen finanziell deutlich besser aufgestellt und durch die Neuverpachtung der Gastronomie deutlich entlastet ist. So konnte für 2016 ein ausgeglichenes Ergebnis, d.h. ein geringer Überschuss erzielt werden.

Da gut 30 % der Einnahmen an die Übungsleiter gehen, könnte man hier evtl. künftig einmal die Effizienz prüfen. Er präsentierte den Kassenbericht kompakt, übersichtlich und beantwortete alle Fragen der Mitglieder. Thomas Sonnenschein stellte, stellvertretend für die Kassenprüfer, den Bericht der Kassenprüfer vor und empfahl anschließend die Entlastung der Kassierer. Im Anschluss schlug Thomas Sonnenschein auch die Entlastung des Gesamt-Vorstands en bloc vor und auch hier stimmte die Versammlung für die Entlastung des Gesamt-Vorstands.

Wahlen

Im Rahmen der anschließenden Vorstandswahlen wurde Stephan Bühne zum neuen Vorsitzenden, Detlef Woltering (nach Amtsniederlegung von Hendrik Bäumer) zum neuen Kassierer, Petra Böttcher zur stellvertretenden Kassiererin und Erich Gerulat zum stellvertretenden Sportwart gewählt. Zudem bleibt Geschäftsführer Jürgen Klein für weitere 2 Jahre im Amt.

Thomas Brochhagen übernimmt künftig den Posten des Beisitzers Vereinsheim, Diana Ricken bleibt die Beisitzerin für Presse & Öffentlichkeitsarbeit.

In den Ehrenrat wurden Ulrich Bäumer, Karsten Espey, Petra Kimmann und Rolf Reithmayer gewählt.

Bei den Kassenprüfern wurden Hendrik Bäumer und  Sandra Eilers neu ins Amt gewählt.

Beiträge & Haushaltsplan 2017

Der in der Abteilungsversammlung der Ruderriege beschlossene neue Sonderbeitrag wurde - pro forma - durch die Mitgliederversammlung genehmigt. Darüber hinaus schlug der Vorstand vor, die Beiträge auch für 2017 nicht zu erhöhen, und die Mitgliederversammlung folgte diesem Vorschlag. Es bleibt somit bei den zum 01.04.2015 beschlossenen Beiträgen:

  • 10,75 EUR - Monatlicher Grundbeitrag in der Gruppe 1
  •   7,50 EUR - Monatlicher Grundbeitrag in der Gruppe 2
  • 31,25 EUR - Monatlicher Grundbeitrag für Familien

Mit der Vorstellung des Haushaltsplans wies Stephan Bühne darauf hin, dass in diesem Jahr Ideen zur Neugestaltung und Umverteilung der Beiträge – z.B. der Schaffung eines Sockelbetrags (für den Geschäftsbetrieb) und eines Abteilungsbeitrags (für den Sportbetrieb) evaluiert werden.

Anträge

Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung ging kein Antrag ein.

Mit dem Dank des Plenums an den Gesamtvorstand für die geleistete Arbeit ging die Versammlung gegen 22:00 Uhr zuende.

Das offizielle und vollständige Protokoll ist im geschützten Bereich der TVK-Webseite oder in der Geschäftsstelle einzusehen.

15.04.2017 / Diana Ricken