Aktuelle Regelungen für den Ergo-Raum

Aktuell gibt es für die Nutzung des Ergo-Raums keine Corona-Beschränkungen bzgl. Personenzahl o. ä. Kranke Personen bleiben bitte bei Erkältung, Grippe oder Corona dem Ergo-Raum fern. Darüber hinaus haben Drachenboot & Rudern Ende April die Regeln zur gemeinsamen Nutzung überarbeitet und die Gruppentrainingsblöcke im Buchungskalender aktualisiert.

Neuer Kurs “KINDERTANZEN” ab 08.01.2022

Gleich zu Beginn des neuen Jahres startet ein neuer Kurs beim TVK: KINDERTANZEN. Hat Ihr Kind Freude an Bewegung und Tanz? Hat es Lust, in einer Gruppe eine “coole” Tanzchoreographie lernen?
Dann freut sich unsere Übungsleiterin Fabienne auf alle interessierten Kinder im Alter von 6-11 Jahren.

Der Kurs beginnt am 8. Januar und findet immer samstags von 11:00–12:00 Uhr in der Turnhalle am Hinsbeckerberg statt. Die Anmeldung ist ab sofort online unter
https://www.tvk-essen.de/infocenter/onlinebuchung möglich.

kindertanzen

Nachruf Harald Schenk

“Jetzt nun war es für Dich Zeit. Wir irrten, als wir dachten wir wären bereit.”
Harald Sick

NACHRUF

Für alle völlig überraschend und unbegreiflich ist unser Vorstandsmitglied

Harald Schenk

vor gut 2 Wochen mit nur 66 Jahren viel zu früh gestorben.

Harald war über 40 Jahre mit vollem Engagement als Sportwart des Gesamtvereins im Einsatz. Er hat sich stets um die vielen Sorgen und Fragen aller Hallensportler:innen gekümmert. Galt es für fast unlösbare, durch Hallenausfälle oder -umverteilungen verursachte Aufgabenstellungen Lösungen zu finden, war er schier unermüdlich. Sein Ohr war auch für Themen abseits des rein sportlichen Betriebs offen und wegen seiner ruhigen, stets konstruktiven Art war er auch außerhalb des Vereins sehr beliebt. Sein Tod ist sowohl für den Verein, als auch für unzählige Mitglieder und Ansprechpartner:innen in der Essener Sportszene ein riesiger Verlust.

Menschen wie Harald, die sich selber niemals in den Vordergrund statt dessen gern in den Dienst einer Aufgabe stellen, werden immer seltener. Ihn als Menschen zu ersetzen ist naturgemäß nicht möglich. Doch es wird auch mehr als schwer und ganz sicher viele Jahre dauern, eine ähnliche Kompetenz in allen Fragen rund um den Sportbetrieb im TVK und in Essen allgemein neu aufzubauen.

Wenn schon der Verein so sehr betroffen ist, wie schlimm wird sein plötzlicher Tod für Haralds privates Umfeld sein… Wir fühlen zutiefst mit seiner Familie und seinen Freunden, wünschen ihnen von Herzen viel Kraft für die schwere Zeit.

Der Turnverein 1877 e. V. Essen-Kupferdreh ist Harald dankbar für sein jahrzehntelanges Wirken und über die Maßen stolz, einen so loyalen und besonderen Menschen in seinen Reihen gehabt zu haben.

Harald-Schenk

Samstag 17.07.2021 / 10:00 Uhr – Geländeputz nach Extrem-Hochwasser

Das Hochwasser und der Starkregen haben auch am TVK ihre Spuren hinterlassen. Das historische Hochwasser mit einem Pegel von 7,01m hat das gesamte Gelände des TVK bis zu einem Meter überschwemmt:

  • Die Gigboot- und Kanuhalle und der Keller der Gastronomie standen bis zu 50 cm unter Wasser
  • Der Drachenboottunnel wurde geflutet
  • Das Rolltor der Gigboothalle wurde teilweise durch den Wasserdruck aus der Wand gerissen
  • Das Laminat im Ergoraum mussten wir schon rausreißen
  • Der Kraftraum wurde durch den Starkregen überflutet

Um Schlamm und Dreck zu beseitigen, ist für Samstag 17.07. ab 10:00 Uhr ein außerordentlicher Geländeputz angesetzt. Jede helfende Hand ist mehr als willkommen, um die Schäden zeitnah zu beseitigen und die Räume instand zu setzen, damit möglichst bald der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Wer hat, kann bitte folgende Geräte und Werkzeuge zum Helfen mitbringen:

  • Hochdruckreiniger
  • Besen/ Schaufeln/ Kehrbleche
  • Putzutensilien
  • Auch eine Saugpumpe um einige tieferliegende Rohre vom Wasser zu befreien wird  benötigt

16.07.2021 / Diana Ricken

Hochwasserlage am TVK

Die Wassermassen haben auch den TVK nicht verschont und wie das Foto von heute Mittag (15.07.2021 / 14:30 Uhr) eindrucksvoll zeigt, reicht das Hochwasser (7 m lt. Pegelstand Hattingen) bis zum Parkplatz. Im Umkehrschluss heißt das, Gigboot- und Kanuhalle stehen (zum Teil bis zu 50 cm tief) unter Wasser. In den Ergoraum hat sich das Wasser durchgedrückt, ebenso ist in Rennboothalle, Hantelkammer und Gastro-Keller Wasser eingedrungen. Der Drachenboot-Tunnel sowie sämtliche Container auf der Wiese dürften ebenfalls vollgelaufen sein.

Aber zumindest gab es heute bislang keinen neuen Regen und auch geht das Hochwasser bereits leicht zurück. Sobald, das Gelände wieder begehbar ist, werden wir uns daran machen müssen, alles schnellstmöglich gründlich zu reinigen, wenn wir den schmutzigen Schlamm nicht bei den für kommende Woche angesagten hochsommerlichen Temperaturen als neuen Bodenbelag dauerhaft etablieren wollen.

Mit Sicherheit wird es dann kurzfristig einen großangelegten Helferaufruf geben, um beim Ein-/Ausräumen & Großreinemachen zu unterstützen. Bis dahin, bleibt hoffentlich wasserschadenfrei und gesund!

15.07.2021 / Diana Ricken

Hochwasser-am-TVK.jpg

Nachruf Thomas Sonnenschein

“Der Tod ist gewissermaßen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.”
Johann Wolfgang von Goethe

NACHRUF

Vollkommen unerwartet und für uns alle unfassbar ist unser Vorstandsmitglied

Thomas Sonnenschein

am 27.12.2020 mit nur 55 Jahren viel zu früh gestorben.

Vor knapp 10 Jahren trat Thomas in den Verein ein, um beim Team TVK im Drachenboot zu paddeln. Von Anfang an engagierte er sich sowohl dort als auch in der Ruderriege, in der seine Tochter aktiv war. Als auf der Mitgliederversammlung neue Rechnungsprüfer gesucht wurden, ließ er sich nicht lange bitten und sobald er sportlich gezwungen war, ins körperlich etwas schonendere sowie nicht ganz so zeitintensive Kanu zu wechseln, war er auch ohne lang zu Zögern bereit, den schwierigen Posten des ersten Kassierers zu übernehmen.

Hier konnte er sein kaufmännisches Talent sowie sein Netzwerk voll einbringen. Schnell arbeitete er sich ein, setzte eigene Akzente und zeigte großes Geschick bei der Steuerung bzw. Umsetzung. Er hat in den letzten 2 Jahren viel Zeit und Herzblut in den Verein gesteckt und wir verlieren mit ihm einen Menschen, der jederzeit Verantwortung übernahm, zuverlässig war und mit dem man trefflich streiten, aber auch ebenso herzlich lachen konnte.

Er war voller Ideen für den Verein und hatte zudem konkrete Pläne für seine private Zukunft. Wir bedauern sehr, dass er diese nun nicht mehr in die Tat umsetzen kann. Unser tiefstes Mitgefühl gilt von ganzem Herzen seiner Familie, insbesondere seiner Frau und Tochter.

Der Turnverein 1877 e. V. Essen-Kupferdreh ist Thomas dankbar für sein Engagement und stolz auf sein Wirken.

Thomas-Sonnenschein_klein