RWE Energiebündel erfolgreich beim Drachenbootfestival in Köln

Das TVK-Drachenboot-Team RWE Energiebündel startete am Samstag, 15. Juni am Kölner Fühlinger See in die Drachenboot-Saison 2019. Mit 3 Siegen im Qualifikationslauf und den Zeitläufen, zog die Mannschaft ins A-Finale ein. Die „Gegner“ und Reihenfolge im Finallauf:

  • Bugwelle Niederrhein – 1:03,18
  • RWE Energiebündel – 1:03,70
  • Rheindrachen – 1:04,68
  • Cologne Crocodiles – 1:04,75
  • Kölsche Drachen powered by Daytona – 1:07,64

Unter Anfeuerungsrufen der Trommlerin, Xenia lieferten sich die RWE Energiebündel ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Bugwelle Niederrhein. Letztlich konnte nur mittels des Zeitnahmevideos der Sieger ermittelt werden: Es war die Bugwelle Niederrhein, aber die RWE Energiebündel landeten nur knapp auf Platz 2.

Jeder im Team hatte alles gegeben und feierte am Ende des Regattatags gemeinsam mit allen Finalisten den Erfolg auf der Bühne.

Dies war die erste Teilnahme der RWE Energiebündel am Kölner Drachenbootfestival, aber ganz sicher nicht die letzte. Die schöne, weiträumige Location bot viel Platz für die 48 startenden Teams am Samstag und das kulinarische Angebot der Getränke-, Kuchen-und Würstchenwagen hinterließen einen positiven Eindruck. Auch die zügige Abwicklung der Rennen und anschließenden Siegerehrung begeisterte die Drachenboot-Aktiven. Somit war es ein rundum gelungener Tag und vor allem ein erfolgreicher Saisonstart!

Wer an weiteren Informationen zu den RWE Energiebündeln interessiert ist, findet diese unter http://energiebuendel.org.

Energiebuendel-in-Koeln

Kurzmeldung 18.06.2019: Am zweiten Juli-Samstag gibt‘s wildes Wasser auf dem oberen Baldeneysee

Kurzmeldung als PDF? Einfach diesen Link anklicken!

Am zweiten Juli-Samstag gibt‘s wildes Wasser auf dem oberen Baldeneysee

Zur 16. Kupferdreher Drachenbootregatta werden insgesamt 28 Teams erwartet

Essen, 18. Juni 2019 – In den letzten Jahren konnte die alljährliche Drachenbootregatta des Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK 1877) immer mit schönstem Wetter punkten und den sportlich ambitionierten Gast-Teams aus ganz Deutschland sowie den Niederlanden perfekte Re-gattabedingungen bieten. Auch lockt das alljährliche Spektakel bei Sonnenschein viele Schaulustige zum Vereinsgelände an der Kampmannbrücke 1, um dort gleichzeitig die einzigartige Atmosphäre und kulinarischen Angebote zu genießen. Daher hofft das Orga-nisations-Team auch für 2019 auf eine Fortsetzung des „Wetterglücks“.

Die Rennen beginnen am Samstag, 13. Juli um 9:00 Uhr. Die ersten Final-Läufe sind für 12:50 Uhr geplant, die drei Verfolgungsrennen mit Wenden unter der Eisenbahnbrücke stehen ab 15:30 Uhr im Rennplan.

Interessierte und Fans sind herzlich willkommen, denn die Sportler*innen freuen sich im-mer über lautstarke Unterstützung vom Ufer! Der TVK Parkplatz wird an diesem Tag jedoch für die Regattalogistik sowie den Sanitätsdienst benötigt und ist somit leider vollständig gesperrt.

Veranstaltungsdetails

Datum: Samstag, 13.07.2019
Uhrzeit: 09:00-18:00 Uhr
Kosten: kostenfrei (für Schaulustige und Besucher des „Seecafés Petry“)
Ort: Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh, Kampmannbrücke 1, 45257 Es-sen
Kontakt: drachenregatta@tvk-essen.de
Weitere Infos: www.tvk-regatta.de

Team TVK beim 25. Drachenbootfestival in Hannover

Seit nunmehr 13 Jahren gehört es zur festen Tradition in der TVK-Drachenbootabteilung, für mindestens 1 Team reichlich Zelte sowie fast den gesamten Hausstand einzupacken, um an Pfingsten nach Hannover zu reisen. So war es auch in diesem Jahr, und wie immer hat sich die Reise gelohnt.

Sportlich war es für das Team TVK einmal mehr eine große Herausforderung, sich mit den Top-Teams aus ganz Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und sogar aus Kanada zu messen. Am ersten Tag startete das Kupferdreher Team nicht optimal in die Rennen. Platz 5 über 250 m im Sport-Basic A-Finale war ok, mehr aber auch nicht. Am zweiten Tag lief es über die 500 m Distanz schon besser. Platz 6 im B-Finale der höheren Rennklasse Sport-Premium war für das Team TVK ein tolles Ergebnis.

Am Pfingstmontag ging es auf die 4.000 m Langstrecke. Auf der absoluten Lieblingsstrecke der TVK’ler wollte es das Team noch einmal richtig krachen lassen und das Ergebnis vom Sonntag toppen. Leider kam es ganz anders… Leicht buglastig besetzt schob das Boot in den Wellen zu oft eine große Fontäne vor sich her, da die Boote ohne Drachenkopf fuhren. Dadurch brach reichlich Wasser ins Boot ein. In der letzten Wende kostete dann ein kleiner Crash mit den Teams Blue Phoenix und Schängelexpress viel Zeit, so dass am Ende nur ein 12. Platz heraus sprang.

Aber macht nix. Krönchen richten und es beim nächsten Mal besser machen, lautet die Devise. Denn natürlich steht Hannover auch für 2020 wieder im Kalender. Denn abgesehen vom Sportlichen hatten alle viel Spaß an Land, insbesondere bei den abendlichen Siegerehrungen und beim Feiern in der Swiss Life Hall.

61.jpg

Eilmeldung: 1 Startplatz für den Kupferdreher Dreikampf wieder frei!

Nachdem beide Rennklassen vollständig ausgebucht waren, haben inzwischen zwei Teams wieder absagen müssen. Auf der Kurzstrecke+ wurde bereits erfolgreich von der Warteliste nachbesetzt. Allerdings ist die zweite Absage erst heute eingegangen und bietet nun die Chance für ein Sportteam, im Kupferdreher Dreikampf 2019 an den Start zu gehen! Alle Informationen sind auf der Veranstaltungsseite zu finden. Wer darüber hinausgehende Fragen hat oder als Einzelpaddler*in zum Einsatz kommen möchte, sende bitte eine Nachricht an drachenregatta@tvk-essen.de.

Drachenboot-Trainingslager 2019

Vergangenes Wochenende absolvierte das Team TVK absolvierte sein jährliches Trainingslager auf der Xantener Nord- und Südsee. Diesmal mit einem starken Sparringspartner – dem Team Roter Drache Mülheim.

Bei glücklicherweise meist sehr gutem Wetter rissen die Drachenboot-Breitensportler an 2 ½ Tagen in 9 Trainingseinheiten reichlich Kilometer ab. GA1, GA2 und GA3 sowie WA und SA standen auf dem Plan und kosteten viel Schweiß und Kraft. Die Teams schenkten sich dabei nichts und kämpften bei jeder Belastung darum, nicht abgeschüttelt zu werden bzw. aus Sicht der Roten Drachen, die ältere Generation vom TVK abzuhängen.

Daneben hatten alle natürlich auch noch jede Menge Spaß zusammen. Die Verpflegung funktionierte wie immer hervorragend, so dass wohl auch (leider) keine Gewichtsverluste hingenommen werden mussten.

Nun geht es als Nächstes gut vorbereitet auf die Reise zur Regatta nach Hannover. Die Paddler*innen freuen sich bereits auf schöne Rennen und Spaß an allen Fronten!

13.05.2019 / Angelika Gierig

Drabo-Trainingslager_Xanten-2019.jpg

Drachenboot-Bestenermittlung über 8.000m – Team TVK verteidigt 3. Platz vom Vorjahr

Das TEAM TVK erkämpfte die Bronzemedaille bei der Bestenermittlung im Breitensport in Berlin über 8000m

Wir traten die lange Reise nach Berlin an, in der Hoffnung unseren 3. Platz vom vergangenen Jahr über die lange Strecke zu verteidigen oder sogar noch zu verbessern. In unserer am Vortag aus der BUK-Werft geholten grasgrünem, flatschneuen „Ma’ma Schnella“ wollten wir nun also wieder einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen. Leider waren wir die einzige Mannschaft aus NRW bei diesen Meisterschaften. Also versuchten wir auch unsere Landesfarben so gut wie möglich zu vertreten.

Wir starteten als 2. Boot in der Breitensportklasse 20 Sekunden hinter den starken Hawlingern. Die waren in vergangenen Rennen schon mal schneller als wir, wurden aber auch von uns schon geschlagen. Also ein großes Fragezeichen wie dieses Duell ausgehen würde. Schon auf der Geraden zur ersten Wende zeigten uns die Hawlinger aber gleich was Sache war, indem sie den Vorsprung vor uns deutlich ausbauten. So fuhren wir alleine ein einsames Rennen und es bedurfte vieler Motivationsansagen von Steuerfrau und Trommlerin den fehlenden Anreiz eines Überholmanövers wett zu machen. Das funktionierte dann auch sehr gut und der Blick nach hinten zeigte von dort erstmal keine Gefahr. Erst in der 2. Runde schoben sich die späteren Sieger, die Limmerixx aus Hannover, immer weiter an uns ran. Im Ziel war dann klar, Platz 1 oder 2 war es in jedem Fall nicht. Platz 3 wurde aber stolz und feuchtfröhlich gefeiert.

Unsere Glückwünsche gehen an die Hawlinger und vor allem an die Limmerixx mit denen wir uns schon seit Jahren spannende Rennen liefern. Mit fast 1 Minute Vorsprung vor uns habt ihr es uns diesmal so richtig gezeigt.

Danke an Frank vom KC Witten für die tolle Unterstützung.

14.04.2019 / Angelika Gierig

TeamTVK_Start-Bestenermittlung-Langstrecke-2019-1.jpg TeamTVK_Ergebnis-Bestenermittlung-Langstrecke-2019-0.jpg

Kurzmeldung 25.03.2019: Neue Kupferdreher Drachenboot-Sportangebote im Kursformat ab April

Neue Kupferdreher Drachenboot-Sportangebote im Kursformat ab April

Kurzmeldung als PDF? Einfach diesen Link anklicken!

Neue Kupferdreher Drachenboot-Sportangebote im Kursformat ab April

2 Kurse für verschiedene Altersklassen, jeweils 12 Trainings und 1 Regattateilnahme

Essen, 25. März 2019 – Wer sich für einen Einstieg ins Drachenboot interessiert, ist beim Turnverein 1877 e. V. Essen-Kupferdreh (TVK) jederzeit willkommen. Während einer Trai-ningseinheit bewegen sich die Sportler*innen gute 50 Minuten auf dem Wasser, bauen Kondition auf und kräftigen die gesamte Muskulatur im Oberkörper. Zudem ist es wichtig, dass jede/r Einzelne seine ganze Kraft einsetzt, aber dabei synchron im Paddeltakt des gesamten Bootes bleibt. Teamgeist ist also das zentrale Thema. Daher eignet sich das Paddeln im Drachenboot für alle, die einen besonderen Teamsport suchen. Das können Lebenspartner*innen, Geschwister, Nachbarn, Kollegen*innen oder Freunde genauso sein, wie ehemalige Teamsportler*innen, die aufgrund von Knie- oder Sprunggelenksver-letzungen Sportarten wie bspw. Fußball, Handball, Hockey oder Volleyball nicht mehr aktiv betreiben können.

Ab April gibt es zwei offene Sportkurse mit jeweils 12 Trainingseinheiten und einer Regat-tateilnahme für alle Paddelinteressierten ab 16 Jahre. In diesem Jahr ist erstmalig auch ein Ü60-Kurs geplant. In diesem können rüstige Senioren*innen den geselligen Wassersport kennenlernen, denn es zeigt sich, dass die über 60-Jährigen heutzutage deutlich fitter sind als noch vor 10 oder 20 Jahren. Die meisten Personen dieser Altersklasse haben zwar das eine oder andere Zipperlein, aber deswegen noch lange keine Lust auf Schongymnastik. Doch gegen den Einstieg in ein Team oder einen Sportkurs mit deutlich Jüngeren gibt es eine Hemmschwelle. Daher bietet der TVK dieses Jahr eigene Sportkur-se für Interessenten unter und über 60 Jahre.

Veranstaltungsdetails
Sportkurse „Paddeln im Drachenboot“

Beginn: Mittwoch, 03.04.2019 (12 Trainingseinheiten à 60 Minuten)
Uhrzeit: 19:00-20:00 Uhr
Regattatermin: Samstag, 13.07.2019 (Kupferdreher Drachenbootregatta, ganztägig)
Ort: Stegbereich auf dem Vereinsgelände des Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh, Kampmannbrücke 1, 45257 Essen
Kosten: 120,00 EUR (60,00 EUR für TVK-Mitglieder)
Altersklassen: Kurs A) 16-59 Jahre
Kurs B) über 60 Jahre
Voraussetzung: Alle Teilnehmer*innen müssen sichere Schwimmer*innen sein
Wichtig: Bis zur Fertigstellung der neuen Kampmannbrücke ist eine geänderte Anfahrt zu beachten! Detaillierte Anfahrtshinweise sind auf der
TVK-Webseite zu finden.
Kontakt: drachenboot@tvk-essen.de
Weitere Infos: www.tvk-essen.de/drachenboot
Online-Buchung: www.tvk-essen.de/onlinebuchung

Das TEAM TVK startet stark in die neue Saison

Diesmal machte der Wettergott keinen Strich durch die Rechnung der Wuppertaler Veranstalter und so konnten sie 11 Teams auf die ungefähr 5-8 km lange Reise schicken. Wir starteten in der ersten von 2 Reihen mitten im Pulk. An ein Absetzen von der Konkurrenz auf der ersten Geraden war nicht zu denken. So schoben wir eine mächtige Welle im flachen Wasser des Beyenburger Stausees vor uns her und steuerten gemeinsam die erste Wende an. Steuerfrau Angelika sah unser Boot auf der 4. Bahn schon in der Böschung landen und versuchte es mit der Taktik „Zurückfallen lassen und innen vorbei“. Funktionierte aber nicht, denn obwohl alle aufhörten zu paddeln fuhr das Boot einfach auf der Welle weiter. Dann eben nicht, und den großen Bogen außen rum. Zum Glück verhedderten sich die anderen Boote. Wir konnten so die Flucht nach vorne ergreifen und uns von den anderen Teams absetzen. Der Rest ist schnell erzählt, die vom Start weg führenden Eisvögel zogen ihr Ding durch und siegten vor uns und dem auf Platz 3 folgendem Schängel Express.

Dank an dieser Stelle an unsere starken Aushilfspaddler Frank, Peter, Alex und -paddlerin Julia.

Es_ist_angerichtet Jawoll_endlich_aufm_Treppchen Rundum_zufriedenes_TeamTVK