Erfolgreiche Stadtmeisterschaften (lange Bahn) im Schwimmen

Am 24./25.02. fanden die Stadtmeisterschaften auf der langen Bahn im Schwimmzentrum Rüttenscheid statt. Der Turnverein 1877 e. V. Essen-Kupferdreh war in diesem Jahr trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle mit einer sehr großen Gruppe von über 40 Schwimmerinnen und Schwimmern im Alter zwischen 10 und 80 Jahren vertreten. Neben vielen erfahrenen Aktiven waren auch sehr viele Kinder und Erwachsene vertreten, für die es der erste Wettkampf war. Diesen dann gleich in einem 50m-Becken zu absolvieren, erfordert doch einigen Mut.

Erfreulicherweise wurde dieser Mut mit fantastischen Ergebnissen belohnt.  Über das gesamte Wochenende verteilt, konnten wir insgesamt 36 Plätze auf dem Siegertreppchen erschwimmen. Darunter 10 Siege in der Stadtjahrgangs-/altersklassenwertung, 17 Vize-Titel, sowie 9 x den 3. Platz.
Besonders erwähnen möchte ich unsere 4 x 50m Lagen-Staffel. Mareen, Luca, Katrin und Michael setzten sich hierbei gegen alle anderen Staffeln durch und wurden Stadtmeister! Der Pokal soll künftig einen Platz im Vereinsheim finden.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schwimmerinnen und Schwimmer für die hervorragenden Ergebnisse! Wir freuen uns mit Euch, dass Euer fleißiges Training belohnt wurde.

Schwimmabteilung feiert Jahresabschluss mit Wasserdisco

Am 18.12. waren alle Schwimmerinnen und Schwimmer eingeladen, das Jahr mit der traditionellen Wasserdisco zu beenden. Das ausgelassene Schwimmen und Spielen in einer abgedunkelten Schwimmhalle ist an sich schon eine tolle Sache. Kommen dann noch laute Musik und bunter Beleuchtung hinzu, ist das Highlight des Jahres perfekt. So hatten nicht nur die rund 70 Kinder ihren Spaß, sondern auch die vielen Aufsichtspersonen am Beckenrand, die ein wachsames Auge auf die Kinder hatten.

Wir beenden damit ein gelungenes Jahr 2023 mit vielen schönen Erfolgen bei Wettkämpfen. Darauf möchten wir im kommenden Jahr aufbauen.

Die Schwimmabteilung wünscht allen Vereinsmitgliedern ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2024.

Nikolausschwimmen im Stadtbad Kupderdreh

Nach dreijähriger Zwangspause konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer am 27.11. endlich wieder ihr traditionelles Nikolausschwimmen veranstalten. Fast 80 Aktive fanden an diesem Abend den Weg ins  Schwimmbad Kupferdreh. Lautstark angefeuert von den Eltern, Großeltern und Geschwistern wuchsen die Kinder bei den Wettkämpfen über sich hinaus. Für viele Kinder war es der erste Wettkampf dieser Art.

Zum Abschluss des Abends stand das beliebte Orangen-Schwimmen auf dem Programm. Nachdem die Vitamine vom 3m-Brett ist Wasser geworfen wurden, waren sie blitzschnell auch wieder aus dem Wasser gefischt. Alle Beteiligten hatten an diesem Abend sehr viel Spaß.

Saisonabschluss der Ruder-Abteilung

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken. Die letzten großen Regatten der Saison sind erfolgreich bestritten und auch die Wanderfahrtskilometer größtenteils absolviert.

Vor diesem Hintergrund kam die Ruder-Abteilung des TVK am Freitag, den 20. Oktober zum gemeinsamen Saisonabschluss in der Vereinsgastronomie Seelich zusammen.

Knapp 60 Abteilungsmitglieder von jung bis alt erfreuten sich in gemütlicher Atmosphäre an verschiedenen Programmpunkten, darunter mehrere kurze Schauspiel-Einlagen der Jugendabteilung sowie die Ehrung der erfolgreichen Athletinnen und Athleten der Saison.

Insbesondere das vom Abteilungsvorstand vorbereitete Quiz zu den Themen “Baldeneysee & Essen” sowie “Rudern & TVK” erfreute sich großer Beliebtheit. Im folgenden haben wir noch einmal die Fragen und Antworten zusammengetragen – die Lösungen finden sich am Ende des Artikels. Viel Spaß beim Raten!

Wir wünschen allen Mitgliedern der Ruderriege einen erfolgreichen Winter, voller schönen Ruder-Ausfahrten am Wochenende und einer guten Vorbereitung auf die kommende Saison.

Quiz-Kategorie: Baldeneysee & Essen

  1. Wann ist der Baldeneysee das letzte Mal zu einer vollständig geschlossenen Eisdecke zugefroren?
  2. Wie lang ist der Baldeneysee? (Angabe auf 100 m genau)
  3. Wie hoch war Tageslohn eines Arbeiters, der für die Arbeiten beim Aushub des Baldeneysees angestellt wurde? (Angabe in Reichsmark)
  4. Wie lang ist der Baldeneysteig?
  5. Wie tief ist der See maximal und in mittlerer Tiefe? (Angabe auf 10 cm)
  6. Wie viele Uhren wurden bei dem auf dem Regattaturm befindlichen Kunstwerk „Time“ des Essener Künstlers Christoph Hildebrand auf dem Dach des Turms installiert?
  7. Wie viele Anleger der Weißen Flotte gibt es auf dem Baldeneysee?
  8. Wie viel kostet eine einfache Fahrt mit der Weißen Flotte vom Wehr nach Kupferdreh für einen Erwachsenen (an Bord gekauft)?

Quiz-Kategorie: Rudern & TVK

  1. Wann wurde das bekannteste Rennen der Welt „Oxford gegen Cambridge“ erstmalig auf der Londoner Themse ausgetragen?
  2. Wie viele olympische Bootsklassen gibt es aktuell?
  3. Welche Ruder-Disziplin (in Ergänzung zur klassischen 2000 Meter Distanz) wurde am vergangenen Freitag, den 13. Oktober 2023 für die olympischen Spiele aufgenommen? Wo wird diese Disziplin das erste Mal ausgetragen?
  4. Zum wievielten Mal trägt der TVK im kommenden Jahr die „Talentiade“, den Nachwuchswettkampf für Kinder und Jugendliche, aus?
  5. Wie hoch ist das Mindest-Durchschnittsalter für die Kategorie Masters-K?
  6. Die Weltbestzeit im Männer Achter wurde in Poznan vom Deutschlandachter aufgestellt. In welchem Jahr und mit welcher Zeit wurde die Bestzeit aufgestellt? (Angabe auf 1/100 Sekunde)
  7. Wie viele Ruderboote hat der TVK?
  8. Wie alt ist das älteste und das jüngste TVK-Mitglied?

Lösungen: Baldeneysee & Essen

  1. Winter 2008/2009
  2. 7,8 km
  3. 1,50 Reichsmark
  4. 26,7km
  5. 8 m max. / 3,10 im Durchschnitt
  6. 20 Uhren
  7. 6 Anleger
  8. 12 Euro

Lösungen: Rudern & TVK

  1. Im Jahr 1829
  2. 14 olympische Bootsklassen
  3. Coastal Beach Sprint / Los Angeles 2028
  4. 30. Talentiade
  5. 85 Jahre im Durchschnitt
  6. 5:18.68 / 2017
  7. 69 Boote
  8. 90 Jahre (1933) und 4 Jahre (2019)

Wettkampfwochenende für die Turnerinnen

Am Wochenende über den 28. und 29. Oktober standen gleich mehrere Wettkämpfe für die Turnerinnen des Turnverein  1877 e. V. Essen-Kupferdreh an. Samstag Traten Lilly und Matilda B unterstützt von Johanna und Isabella vom TV Kronenburg in der Altersklasse 8 und 9 Jahre bei dem Essener Jahrgangsbesten-Wettkampf an, Da aufgrund von Krankheit, Verletzungen und Verpflichtungen teilweise leider nur nur 3 der ursprünglich sechs vorgesehenen Turnerinnen an die Geräte gingen war das Ergebnis ohne Streichwertung trotz aller Mühen mit Platz 11 von zehn im Team eher Bescheiden. Trotzdem gut gekämpft! Die älteren des Tages in der Wettkampfgruppe 13 und jünger traten Neela, Sophia, Pia, Maxima und Marie dagegen zu fünft an. Bis auf Maxima verfügten alle über kaum oder gar keine Wettkampferfahrung. Trotzdem erturnten sie sich mit über 160 Punkten einen 10. Platz.

Beim Herbstwettkampf des ERT am Sonntag waren deutlich mehr Turnerinnen am Start. Auch an diesem Tag konnten sechs Turnerinnen entweder krank oder verletzt nicht antreten. Im Wettkampf zwei, in dem nach der schwierigeren Wettkampfnorm geturnt wurde, gingen nur zwei der vorgesehenen fünf an den Start. In der Teamwertung belegten sie so leider nur den dritten Rang, Maria wurde aber im Einzel mit 41,75 Punkten 2. und Mira mit 39,65 4. Die meisten Turnerinnen des TVK gingen in Wettkampf drei an die Geräte. Hier konnten sich in den verschiedenen Altersklassen drei der fünf Mannschaften sowie vier Turnerinnen auf das Treppchen turnen.

Ergebnisse in der Übersicht

WK 2

Team:

3. Platz, 81,40 Punkte

Einzel:

AK 16+: 2. Maria 41,75, 4. Mira 39,65

WK 3

Team:

AK 9 und jünger: 2. 118,70 (Nele S, Ida, Emilia, Ivi, Mia und Lena)

AK 10-13: 7. 126,35 (Nelly, Linda, Sara, Matilda, Phoebe) & 5. 128,90 (Lea, Nele E, Emilia W, Marie, Greta)

AK 14+: 2. 135,50 (Amelie, Pina, Charlotte, Klara) & 3. 132,60 (Vivian, Carla, Mia H)

Einzel:

AK 9 und jünger: 5. Nele S 41,40, 6. Ida 41,10, 11. Emilia B 35,00, 12. Ivi 34,70, 13. Lena 33,75, 15. Mia D

AK 10/11: 4. Marie 43,55, 11. Phoebe 40,80, 17. Lea 39,55, 18. Matilda 39,05

AK 12/13: 5. Emilia W 43,40, 6. Linda 43,30, 11. Nelly 40,55, 12. Nele E 40,20, 18. Greta 37,55, 19. Sara 37,00

AK 14/15: 2. Vivian 45,85, 7. Amelie 45,45, 8. Klara 44,75, 9. Charlotte 44,55, 10. Pina 44,10

AK 16+: 2. Mia H 45,95, 3. Carla 40,80

Sonntag, 15.10.2023 von 9-15 Uhr: Westenergie Marathon – Keine Zufahrt

Am Sonntag, dem 15.10.2023 findet der Westenergie Marathon “Rund um den Baldeneysee” statt und führt auch am TVK-Gelände vorbei. Daher ist mit Verkehrseinschränkungen in der Zeit von ca. 9:00 – 15:00 Uhr zu rechnen, insbesondere da die Prinz-Friedrichstraße und die Kampmannbrücke in dieser Zeit gesperrt sind und somit das TVK-Gelände mit dem PKW nicht erreichbar sein wird.

13.10.2023 | Dr. Stephan Bühne

Stromanschluss für den Werkstattcontainer

Stromanschluss für den neuen Werkstattcontainer

Obwohl der neue Werkstattcontainer schon im letzten Jahr aufgestellt wurde, sind wir erst jetzt dazu gekommen, das Strom- und Netzwerkkabel zu dem Container zu verlegen. Damit wir genügend Leistung am Container zur Verfügung haben, fiel die Wahl auf ein 5x10mm² Kabel, wodurch wir in der Lage sind auch bei evtl. Veranstaltungen genügend Anschlussleistung vor Ort zur Verfügung zu stellen. Dazu wird in den Container noch eine Unterverteilung eingebaut, an die Steckdosen, Heizung und auch die Stromversorgung der Kanucontainer und des Drachenboottunnels angeschlossen werden sollen. Die Herausforderung bei der Aktion war, dass wir schon verlegte Leerrohre aus der Gigboot-Halle nutzen wollten, um das Kabel bis zu dem Container zu verlegen und der Aufwand so gering wie möglich zuhalten – es hat trotzdem den ganzen Tag gedauert…

Dazu waren folgende Arbeiten notwendig:
• Aufgraben der vorhandenen Leerrohre bis zu zu einer Stelle, an dem ein Abzweig gesetzt werden kann (ca. 6m)
• Ausschachten eines Grabens vom Container bis zum Abzweig (ca. 10m)
• Auftrennen eines der Leerohre und Einbau eines Abzweiges und einer Muffe
• Einschieben des neuen Stromkabels und eines Netzwerkkabels bis zum Abzweig durch das vorhandene Leerrohr (ca. 35m)
• Neues Leerrohr vom Abzweig bis zum Container verlegen
• Strom- und Netzwerkkabel durch das neue Rohr bis in den Container legen. Dazu mußte die Containerwand an einer Stelle aufgeschnitten werden.

Die Aktion startete am Samstagmorgen um 9:00. Am Start waren Helfer aus der Ruderriege, Drachenboot und Kanuabteilung, aber auch die Rennsportgruppe der Ruderriege war vor Ort um tatkräftig mit anzupacken. Als besonders zeitraubend erwies sich der Versuch das Kabel von der Gigboothalle durch das Leerrohr zu schieben. Das Kabel blieb immer nach ca. 25m stecken. Letztendlich konnten die Kabel dann aber von der anderen Seite durchgeschoben werden.

Die vielen Regenfälle der letzten Woche hatten den erfreulichen Effekt das der Boden nicht allzu hart war, allerdings stand dafür das Grundwasser in unserem Graben und mußte mit Hilfe einer Pumpe ständig abgepumpt werden, damit wir im Graben arbeiten konnten.

So arbeiteten wir mit drei Teams gleichzeitig:
• Ein Team kümmerte sich um das Durchschieben des neuen Kabels
• Ein Team grub die alten Leerohre aus
• Ein Team schachtete den neuen Graben vom Container zum Abzweig ausgegraben

Zur Mittagspause, in der alle Helfer in unserer Gastro gestärkt wurden, waren die Arbeiten so weit fortgeschritten, dass wir am Nachmittag die Abzweigung in das Leerohr einbauen und die Kabel in den Container verlegen konnten. Das war dann noch einmal ein hartes Stück Arbeit, vor allem weil schon liegenden Kabel zunächst zurückgezogen und wieder durch das neue Abzweigstück und Muffe gezogen werden mußten, damit die alten Anschlüsse erhalten blieben. Nach einigen Versuchen war auch das geschafft, so dass am Ende des Tages die Kabel im Container lagen und alle Spuren weitestgehend beseitigt waren. Die Gräben waren wieder zugeschüttet und die Grasnarbe zum großen Teil wieder hergestellt.

Im Oktober erfolgt nun der elektrische Anschluß durch einen Fachbetrieb, so dass wir mit dem Umzug der Werkstatt beginnen können.

Allen Helfern an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank!

Kupferdreher Tischtennis-Nachwuchs bei Bezirksmeisterschaften erfolgreich

An diesem Wochenende fanden in Oberhausen-Osterfeld die ersten Bezirksmeisterschaften des neu gegründeten Bezirks “Rhein-Ruhr” statt, und das mit Kupferdreher Beteiligung.

Insgesamt 4 TVK-Nachwuchsasse spielten in den Klassen Jungen 19 (Kenan, Clemens und Timo H.) sowie Jungen 13 (Timo Z.).

Bei den Jungen 19 holten sowohl Kenan als auch Clemens das Beste aus sich heraus. Im Einzel scheiterten Beide erst im Achtelfinale (bei ca. 80 Teilnehmern) an sehr starken Gegnern. Im Doppel erreichten die beiden zusammen das Viertelfinale, top! Timo H. aus unserer 2. Jungenmannschaft sammelte in den drei Gruppenspielen wertvolle Erfahrungen und verlor im 3. Spiel nur knapp mit 2:3!

Timo Z. wurde seiner Mitfavoritenrolle in der Jungen 13-Klasse vollauf gerecht. Im Einzel erreichte er das Finale, in dem er mit 0:3 an dem Ex-Kupferdreher Elias Fan scheiterte. Im Doppel krönte er den erfolgreichen Tag mit seinem Partner aus Issum mit dem Bezirksmeistertitel.

Herzlichen Glückwunsch Timo zu den beiden Erfolgen!

Ligaabschluss für Kupferdreher Turnerinnen

Am vergangenen Sonntag, den 10.9. endete für die drei Mädchen-Mannschaften des Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK) beim letzten Wettkampf im Turnzentrum Bochum die Ligasaison 2022. Nach drei Wettkampftagen wurden die endgültigen Platzierungen ausgeturnt. Die erste und zweite Mannschaft lagen vor dem Finale eng beieinander auf dem 5. und 4. Rang. Leider gelang beiden Teams nicht alles im Wettkampf. Am Ende schaffte es dann die erste Mannschaft des TVK sich noch an der zweiten vorbeizuschieben. Insgesamt bleibt aber positiv festzuhalten, dass eine deutliche Steigerung beider Mannschaften im Vergleich zum letzten Jahr zu sehen war, die sich auch in den Punkten widerspiegelte.

Diesen Trend konnte auch die dritte Mannschaft bestätigen. Diese belegte zwar mit dem 7. Rang der dieses Jahr neun Teams den selben Platz wie im letzten Jahr, legte aber von den Punkten ebenfalls deutlich zu. Nun heißt es sich nochmal für den letzten Wettkampf Ende Oktober vorbereiten, bevor es in die Überlegungen zur neuen Saison geht.