Tischtennis Mini-Meisterschaft: Sofia und Konstantin spielten beim Verbandsentscheid

Heute fand in Recklinghausen-Suderwich das Verbandsfinale der diesjährigen Mini-Meisterschaften statt. Die je Altersklasse besten 24 Kinder NRW’s spielten um das begehrte Ticket zum Bundesfinale. Insgesamt nahmen über die Ortsentscheide über 5000 Kinder in NRW teil. Dass Sofia Krakowiak und Konstantin Wiening es bis zum Verbandsfinale schafften, ist schon als großer Erfolg zu werten. Sofia belegte am Ende einen guten 9. Platz, während ihr Konstantin mit Rang 10 kaum nachstand.
Am wichtigsten ist, dass die beiden TVK-Talente viel Spaß an der großen Veranstaltung hatten, die um 10:30 Uhr begann und um 17 Uhr mit einer großen Abschlusszeremonie endete.

wiening_krak.JPG

Mit verletzten Füßen auf Platz 9 bei den DSM im Gerätturnen

Am Sonntag den 19. Mai fanden im badischen Bühl die diesjährigen Deutschen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen statt. Seitens des Turnvereins 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK) trat Michael Alfermann in der Altersklasse 35 – 39 Jahre an.

Mit einer angeschlagenen linken Wade ging er allerdings nicht ganz fit in den Wettkampf. Beim Einturnen verknackste er sich auch noch den rechten Fuß, so dass kein guter Wettkampf mehr möglich war. Dennoch konnte er an den “beinlosen” Geräten Ringe, Barren, Reck und Pferd gute Übungen zeigen. An Sprung und Boden gelang dies allerdings weniger. Ohne wirklichen Anlauf kam er kaum über den Tisch und am Boden bestand die Übung fast nur aus Kraftelementen. Mit 58 Punkten an sechs Geräten wurde es am Ende der 9. Platz – nach dem 7. im vergangenen Jahr.

Etwas zerknirscht über das Schwächeln der eigenen Beine konnte Alfermann dem Wettkampf immerhin noch etwas Positives abgewinnen: “Wenigstens an den Hang- und Stützgeräten konnte ich gute Leistungen zeigen. Jetzt muss ich hoffen, dass ich in ein paar Wochen an Fronleichnam und beim NRW-Turnfest in Hamm wieder Boden und Sprung turnen kann.” In Hamm wird der TVK mit 10 Teilnehmern aus den Bereichen Rhythmische Sportgymnastik und Gerätturnen dabei sein.

Gymnastik-Juniorinnen bei Landesmeisterschaft

Am Muttertag richtete der Essener TB den RTB-Cup für die Juniorinnen, 6-11 Jahre, aus. Mit dabei waren vier Gymnastinnen des TVK in zwei Altersklassen. In der Altersklasse der 6-8jährigen gingen gleich drei Gymnastinnen für uns an den Start, die zweimal ihre Übung ohne Handgerät zeigten. Leni Grote, der man ihre Aufregung vor so vielen Leuten anmerkte, turnte ihre Übung nicht so sicher wie gewohnt. Sie belegte Platz 8. Platz 7 ging an ihre Vereinskameradin Anna Hilmer, die im ersten Durchgang ihre Leistung wie gewohnt abrufen konnte. Unsere dritte Gymnastin, Lia Zickmann erreichte Platz 6 mit zwei guten Übungen und steigerte sich im Vergleich zu ihrem ersten Wettkampf. Im zweiten Wettkampfteil turnte bei den 8-10jährigen Alexandra Görzen eine Übung ohne Handgerät und eine mit dem Reifen. In ihrer ohne-Handgerät-Übung konnte sie sich steigern, doch der Reifen wollte ihr an diesem Tag nicht ganz gehorchen. So belegte sie Platz 13. Die Trainerinnen sind im Wesentlichen mit den Leistungen zufrieden, sehen aber noch Verbesserungspotenzial für das kommende Jahr.

Junior-2-1.jpeg Junior-3-2.jpeg Junior-1-0.jpeg

Drachenboot-Trainingslager 2019

Vergangenes Wochenende absolvierte das Team TVK absolvierte sein jährliches Trainingslager auf der Xantener Nord- und Südsee. Diesmal mit einem starken Sparringspartner – dem Team Roter Drache Mülheim.

Bei glücklicherweise meist sehr gutem Wetter rissen die Drachenboot-Breitensportler an 2 ½ Tagen in 9 Trainingseinheiten reichlich Kilometer ab. GA1, GA2 und GA3 sowie WA und SA standen auf dem Plan und kosteten viel Schweiß und Kraft. Die Teams schenkten sich dabei nichts und kämpften bei jeder Belastung darum, nicht abgeschüttelt zu werden bzw. aus Sicht der Roten Drachen, die ältere Generation vom TVK abzuhängen.

Daneben hatten alle natürlich auch noch jede Menge Spaß zusammen. Die Verpflegung funktionierte wie immer hervorragend, so dass wohl auch (leider) keine Gewichtsverluste hingenommen werden mussten.

Nun geht es als Nächstes gut vorbereitet auf die Reise zur Regatta nach Hannover. Die Paddler*innen freuen sich bereits auf schöne Rennen und Spaß an allen Fronten!

13.05.2019 / Angelika Gierig

Drabo-Trainingslager_Xanten-2019.jpg

Gladbeck ELE Triathlon am 12. Mai 2019

Am Muttertag veranstaltete der SV Gladbeck 13 den traditionellen Triathlon mit folgenden Wettkämpfen (S/R/L):

– ELE-Kurztriathlon 1000 m/38,5 km/10 km
– ELE-Volkstriathlon/Jugend 500 m/22 km/5 km
– ELE-Familientriathlon 200 m/11 km/2,5 km (Kinder ab 10 Jahre)
– ELE-Firmenstaffel 1000 m/38,5 km/10 km
– Polizeilandesmeisterschaft

Aus unserer DU/TRI-Abt. starteten beim Volkstriathlon Georg, Andreas, Hans-Jürgen, Karl-Heinz; Marius debütierte beim Familientriathlon.

Fotos der Veranstaltung gibt es unter diesem Dropbox-Link (bitte anklicken). Viel Vergnügen beim Anschauen!

13.05.2019 / Karl-Heinz Büns

PTX2401.jpg

Positiver Eindruck beim Regio-Cup Gymnastik

Anfang Mai fand in Troisdorf der Regio-Cup Gymnastik statt. Dieser Wettkampf wird für die besten eines Turnverbandes durchgeführt und ermöglicht eine Qualifikation zum Deutschland-Cup. Vom TVK hatten sich im März vier Gymnastinnen in zwei Altersklassen qualifiziert. In der Altersklasse 11-14 Jahren gingen gleich drei Gymnastinnen von uns an den Start. Ella Zickmann, die drittjüngste des gesamten Wettkampfes, präsentierte zwei gute Übungen mit den Keulen und dem Reifen. In beiden Übungen konnte sie ihre Leistung verbessern und belegte Platz 18. Emily Franzé, wie Ella zum ersten Mal bei diesem Wettkampf, überraschte die TVK-Trainer: sie steigerte ihre Leistung zum Vorwettkampf um 2,5 Punkte und wurde dafür mit Platz 15 belohnt. Maira Zickmann zeigte ebenfalls eine schöne Übung mit dem Reifen und Keulen und belegte Platz 14. In der Altersklasse 15-17 Jahre startete für den TVK Vivienne Reinecke. Auch sie musste eine Übung mit Keulen und Reifen turnen, allerdings mit schwierigeren Elementen. Diese beiden Übungen turnte sie erneut sicher durch, so dass sie sich über Platz 12 freuen durfte. Das gesamte Trainerteam ist mit allen gezeigten Leistungen ihrer Gymnastinnen sehr zufrieden und schaut optimistisch in die neue Saison.

Regio-3-2.jpeg Regio-4-3.jpeg Regio-2-1.jpeg Regio-1-0.jpeg

Im Selbstverteidigungskurs für Kids & junge Frauen sind noch Plätze frei!

Dieser Selbstverteidigungskurs richtet sich speziell an Jugendliche und junge Frauen. Er findet im neuen TVK-Kursraum auf der Kupferdreherstr. 214 an insgesamt 6 Terminen statt und startet am Montag, 29.04.2019 um 19:00 Uhr. Die Teilnahmegebühr für den kompletten Kurs beträgt 42,00 Euro pro Person. Bei Interesse bitte eine E-Mail an kursbox@tvk-essen.de senden oder direkt online anmelden.

Selbstverteidigung_Kids

Kupferhammer Crosslauf 2019: Fotos vom Ostermontag

Bei strahlendem Frühlingswetter fand der traditionelle Crosslauf der Du-/Triathlon-Abteilung bei guter Beteiligung zum 21. Mal statt. In 4 geführten Laufgruppen ging es über die anspruchsvolle Halbmarathon-Strecke rund um Kupferdreh.

Fotos findet man unter diesem Dropbox-Link. Viel Spaß bei der Durchsicht!

23.04.2019 / Karl-Heinz Büns

KHX2019_002.jpg

Drachenboot-Bestenermittlung über 8.000m – Team TVK verteidigt 3. Platz vom Vorjahr

Das TEAM TVK erkämpfte die Bronzemedaille bei der Bestenermittlung im Breitensport in Berlin über 8000m

Wir traten die lange Reise nach Berlin an, in der Hoffnung unseren 3. Platz vom vergangenen Jahr über die lange Strecke zu verteidigen oder sogar noch zu verbessern. In unserer am Vortag aus der BUK-Werft geholten grasgrünem, flatschneuen „Ma’ma Schnella“ wollten wir nun also wieder einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen. Leider waren wir die einzige Mannschaft aus NRW bei diesen Meisterschaften. Also versuchten wir auch unsere Landesfarben so gut wie möglich zu vertreten.

Wir starteten als 2. Boot in der Breitensportklasse 20 Sekunden hinter den starken Hawlingern. Die waren in vergangenen Rennen schon mal schneller als wir, wurden aber auch von uns schon geschlagen. Also ein großes Fragezeichen wie dieses Duell ausgehen würde. Schon auf der Geraden zur ersten Wende zeigten uns die Hawlinger aber gleich was Sache war, indem sie den Vorsprung vor uns deutlich ausbauten. So fuhren wir alleine ein einsames Rennen und es bedurfte vieler Motivationsansagen von Steuerfrau und Trommlerin den fehlenden Anreiz eines Überholmanövers wett zu machen. Das funktionierte dann auch sehr gut und der Blick nach hinten zeigte von dort erstmal keine Gefahr. Erst in der 2. Runde schoben sich die späteren Sieger, die Limmerixx aus Hannover, immer weiter an uns ran. Im Ziel war dann klar, Platz 1 oder 2 war es in jedem Fall nicht. Platz 3 wurde aber stolz und feuchtfröhlich gefeiert.

Unsere Glückwünsche gehen an die Hawlinger und vor allem an die Limmerixx mit denen wir uns schon seit Jahren spannende Rennen liefern. Mit fast 1 Minute Vorsprung vor uns habt ihr es uns diesmal so richtig gezeigt.

Danke an Frank vom KC Witten für die tolle Unterstützung.

14.04.2019 / Angelika Gierig

TeamTVK_Start-Bestenermittlung-Langstrecke-2019-1.jpg TeamTVK_Ergebnis-Bestenermittlung-Langstrecke-2019-0.jpg

Kanu-Wanderfahrt auf der Niers

Kanuten des TVK nahmen am letzten Wochenende an der 3. Bezirksfahrt des Kanuverbandes Nordrhein-Westfalen teil. Die Niers durchquert die niederrheinische Tiefebene und gilt als Klassiker für engagierte Tourenpaddler. Diesmal waren die 22 km vom Schloss Wissen bei Weeze bis nach Goch-Kessel mit leichter Strömung gut zu bewältigen. Und wie immer auf der Niers, konnten die Kanuten dabei die niederrheinische Landschaft mit ihren Herrenhäusern und Wassermühlen geniessen.

IMG_0011.JPG