Nachruf Harald Schenk

“Jetzt nun war es für Dich Zeit. Wir irrten, als wir dachten wir wären bereit.”
Harald Sick

NACHRUF

Für alle völlig überraschend und unbegreiflich ist unser Vorstandsmitglied

Harald Schenk

vor gut 2 Wochen mit nur 66 Jahren viel zu früh gestorben.

Harald war über 40 Jahre mit vollem Engagement als Sportwart des Gesamtvereins im Einsatz. Er hat sich stets um die vielen Sorgen und Fragen aller Hallensportler:innen gekümmert. Galt es für fast unlösbare, durch Hallenausfälle oder -umverteilungen verursachte Aufgabenstellungen Lösungen zu finden, war er schier unermüdlich. Sein Ohr war auch für Themen abseits des rein sportlichen Betriebs offen und wegen seiner ruhigen, stets konstruktiven Art war er auch außerhalb des Vereins sehr beliebt. Sein Tod ist sowohl für den Verein, als auch für unzählige Mitglieder und Ansprechpartner:innen in der Essener Sportszene ein riesiger Verlust.

Menschen wie Harald, die sich selber niemals in den Vordergrund statt dessen gern in den Dienst einer Aufgabe stellen, werden immer seltener. Ihn als Menschen zu ersetzen ist naturgemäß nicht möglich. Doch es wird auch mehr als schwer und ganz sicher viele Jahre dauern, eine ähnliche Kompetenz in allen Fragen rund um den Sportbetrieb im TVK und in Essen allgemein neu aufzubauen.

Wenn schon der Verein so sehr betroffen ist, wie schlimm wird sein plötzlicher Tod für Haralds privates Umfeld sein… Wir fühlen zutiefst mit seiner Familie und seinen Freunden, wünschen ihnen von Herzen viel Kraft für die schwere Zeit.

Der Turnverein 1877 e. V. Essen-Kupferdreh ist Harald dankbar für sein jahrzehntelanges Wirken und über die Maßen stolz, einen so loyalen und besonderen Menschen in seinen Reihen gehabt zu haben.

Harald-Schenk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.