Nachruf Thomas Sonnenschein

“Der Tod ist gewissermaßen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.”
Johann Wolfgang von Goethe

NACHRUF

Vollkommen unerwartet und für uns alle unfassbar ist unser Vorstandsmitglied

Thomas Sonnenschein

am 27.12.2020 mit nur 55 Jahren viel zu früh gestorben.

Vor knapp 10 Jahren trat Thomas in den Verein ein, um beim Team TVK im Drachenboot zu paddeln. Von Anfang an engagierte er sich sowohl dort als auch in der Ruderriege, in der seine Tochter aktiv war. Als auf der Mitgliederversammlung neue Rechnungsprüfer gesucht wurden, ließ er sich nicht lange bitten und sobald er sportlich gezwungen war, ins körperlich etwas schonendere sowie nicht ganz so zeitintensive Kanu zu wechseln, war er auch ohne lang zu Zögern bereit, den schwierigen Posten des ersten Kassierers zu übernehmen.

Hier konnte er sein kaufmännisches Talent sowie sein Netzwerk voll einbringen. Schnell arbeitete er sich ein, setzte eigene Akzente und zeigte großes Geschick bei der Steuerung bzw. Umsetzung. Er hat in den letzten 2 Jahren viel Zeit und Herzblut in den Verein gesteckt und wir verlieren mit ihm einen Menschen, der jederzeit Verantwortung übernahm, zuverlässig war und mit dem man trefflich streiten, aber auch ebenso herzlich lachen konnte.

Er war voller Ideen für den Verein und hatte zudem konkrete Pläne für seine private Zukunft. Wir bedauern sehr, dass er diese nun nicht mehr in die Tat umsetzen kann. Unser tiefstes Mitgefühl gilt von ganzem Herzen seiner Familie, insbesondere seiner Frau und Tochter.

Der Turnverein 1877 e. V. Essen-Kupferdreh ist Thomas dankbar für sein Engagement und stolz auf sein Wirken.

Thomas-Sonnenschein_klein