DM mit Hitzeschlacht in Hannover

Bereits zum siebten Mal wurde im Rahmen des Wasserstadt Limmer Triathlons in Hannover nun auch ein Quadrathlon ausgetragen – bzw. eigentlich sind es ja Zwei, denn in Hannover kann man Samstag und Sonntag an einem Quadrathlon teilnehmen. Am Samstag über die Sprintdistanz und am Sonntag über eine längere Distanz – diesmal wieder über die verlängerte Mitteldistanz. Diese war dieses Jahr auch gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft. Favorit für den DM Titel war Dennis Möller (Preetz), nicht nur, dass er letztes Jahr bei Langdistanz WM in Hannover bester Deutscher war, auch das Format der Wasserstadtdistanz liegt dem Norddeutschen sehr. So war es dann nicht verwunderlich, dass es am Ende ein klarer Start-Ziel-Sieg für Ihn wurde und er auch im abschließenden Laufen nicht mehr zu gefährden war. Den Kampf um den Vize-Titel entschied Thorsten Bartzok (Essen) für sich, auf Platz Vier vom Rad gekommen, setzte er sich beim Paddeln in Position Zwei, die er bis zum Ende halten konnte. Jens Wintermayr (Essen) vervollständigte das DM-Treppchen, dank starker Rad- und Laufleistung. In der Tageswertung mischte jedoch auch der Spanier Jordi Garcia kräftig mit. Letzte Woche noch Platz Fünf bei der WM in Brigg, gelang ihm diesmal Platz Zwei mit der schnellsten Laufzeit.

IMG-20190602-WA0030.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.