Bericht zur Jahreshauptversammlung der Ruderriege am 29. April 2022

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause trafen sich die Mitglieder der Ruderriege am 29. April 2022 erstmals wieder zur Jahreshauptversammlung in unserer Vereinsgastronomie „Adria am See“.

In Anwesenheit von rund 25 Mitgliedern der Ruderriege, berichtete der Vorstand unter Leitung des Vorsitzenden Fabian Weiler über die Entwicklung der verschiedenen Ressorts während der Corona-Pandemie.

Der von der Jugendversammlung im April gewählte Jugendwart Niklas Schmidt gab Einblicke in die hervorragende Jugendarbeit der Abteilung, die mit Aktionen wie dem beliebten Zeltlager im Sommer sowie dem umfangreichen Trainings- und Ausbildungsangebot für Kinder und Jugendliche maßgeblich für den Mitgliederzuwachs der Abteilung von rund 5% seit 2020 ist. Dank gilt an dieser Stelle auch dem bisherigen Jugendwart Francis Kinda-Olinga für seine außerordentlich engagierte Arbeit in dieser Position.

Für Petra Franz, die über mehrere Jahre das Ressort Breitensport verantwortungsvoll führte, war es die letzte Versammlung als Vorstandsmitglied der Ruderriege. Ebenso wie der Vorsitzende der Ruderriege Fabian Weiler, hatte sich Petra Franz dazu entschlossen ihr Amt im Vorstand niederzulegen. In einem ausführlichen Bericht bedankte Sie sich für die langjährige Zusammenarbeit und gab Einblicke in den Sportbetrieb der Breitensportler:innen. Hervorzuheben ist hier insbesondere das umfangreiche und inklusive Kursangebot für Erwachsene, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Wir bedanken uns bei Petra Franz für ihr langjähriges Engagement in der Ruderriege. Eine offizielle Verabschiedung ist für das Sommerfest der Ruderriege geplant.

Abschließend für den sportlichen Betrieb berichtete Sportvorsitzender Jan Thiesbrummel von den Erfolgen der Junior:innen und Senior:innen. Während 2020 noch der Großteil aller Regatten abgesagt werden musste und das sportliche Highlight der Saison die Sprintmeisterschaften in Werder an der Havel darstellten, wurden insbesondere 2021 zahlreiche Erfolge gefeiert. Laura Kampmann repräsentierte die Ruderriege mit ihrer Teilnahme beim World Rowing Cup III in Italien und der Henley Royal Regatta gleich zwei Mal auf internationaler Bühne. U23-Athletin Anne Fischer qualifizierte sich für die U23-Europameisterschaften im polnischen Kruszwica und ging dort im Seniorinnen Doppelvierer an den Start. Zum Abschluss der Saison krönte sich der TVK als erfolgreichster Verein bei den Deutschen Sprintmeisterschaften in Bremen, wo die 14 angereisten TVK-Athlet:innen mit 3x Gold, 2x Silber und 3x Bronze nach Essen zurückkehrten.

Zuletzt präsentierte Vorsitzender Fabian Weiler gemeinsam mit Kassierer Werner Schwarz die allgemeine Entwicklung der Abteilung. Hervorzuheben sind hier die bereits erwähnte starke Mitgliederentwicklung sowie die solide finanzielle Entwicklung der Rudersparte des TVK – trotz Corona. Ein besonderer Dank gilt in diesem Kontext den Sponsoren und Unterstützern der Abteilung sowie der engagierten Führung des Gesamtvereins unter Leitung von Dr. Stephan Bühne, Gerrit Bäumer und Christoph Hebing. Mit einigen persönlichen Worten erklärte Fabian Weiler den Rückzug aus dem Amt des Vorsitzenden aus Zeitgründen. Ebenso wie für Petra Franz ist die offizielle Verabschiedung von Fabian Weiler für das Sommerfest der Ruderriege geplant.

Infolge des Berichts des Vorstandes wurde ebendieser unter Leitung von Dr. Michael Evers einstimmig entlastet. Es wurde keine Beitragserhöhung für das Jahr 2022 beschlossen.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung standen wie üblich die Neuwahlen an. Auf Vorschlag von Fabian Weiler wurde der bis dato Sportvorsitzende Jan Thiesbrummel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Francis Kinda-Olinga wird mit seiner jahrelangen Erfahrung als Übungsleiter und Jugendwart künftig das Amt des Sportvorsitzenden bekleiden. Nachdem der Posten des Vorsitzenden für Verwaltung und Technik bei den letzten Wahlen 2020 unbesetzt geblieben ist, freut es uns umso mehr, dass dieses Wahlamt fortan von der erfahrenen TVK-Ruderin Laura Kampmann ausgeübt wird. Auf Petra Franz folgt mit Stefan May ein geschätztes Vereinsmitglied als Leiter des Ressorts Breitensport. Werner Schwarz wird weiterhin die Position des Kassierers übernehmen und seine Erfahrung in die Vorstandsarbeit mit einbringen. Wie bereits erwähnt, wurde Niklas Schmidt durch die Jugendversammlung zum Jugendwart gewählt. Alle Positionen wurden einstimmig und ohne Enthaltungen gewählt.

Wir bedanken uns bei den neuen und alten Mitgliedern des Vorstands für die Übernahme dieses Ehrenamts und freuen uns auf die Zusammenarbeit und Ergebnisse ebendieser.

Auf dem Foto ist der neue gewählte Vorstand der Ruderriege zu sehen (v.l.n.r.):

  • Francis Kinda-Olinga: Sportvorstand
  • Niklas Schmidt: Jugendwart
  • Jan Thiesbrummel: Vorsitzender
  • Laura Kampmann: Verwaltung und Technik
  • Werner Schwarz: Finanzen
  • Stefan May: Breitensport

vorstand_2022.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.