TVK zu Gast bei Freunden: Volleyball-Trainingscamp 2018

Am 23.11.2018 war es endlich so weit, das Trainingslager der zweiten Volleyball-Mannschaft TVK beim MTV Salzhausen begann mit unserer Anreise. 14 Volleyballer und Volleyballerinnen machten sich auf die Reise in das beschauliche und wunderschöne Salzhausen, in unmittelbarer Umgebung zu Lüneburg. Die Anfahrt an einem Freitag-Nachmittag gestaltete sich langwieriger als gedacht, so dass die Autos erst nach fast 5 Stunden Fahrtzeit das erste Ziel „Mannschaftsabend im Kaminzimmer der Familie Tenbrink“ erreichten. In der wohligen Wärme des lodernden Kaminfeuers verbrachten wir einen tollen Mannschaftsabend, in der Gastfreundschaft von Lena Krause und den Ten-Towers (Jan und Philipp), voller freudiger Erwartung auf das, was die Trainingslagertage so alles für uns bereithielten.

Unser großer Dank geht an die Familie Tenbrink, die Ihr Haus für jetzt immerhin 17 Volleyballer und Volleyballerinnen zur Verfügung gestellt haben! Nach einem guten Essen und vielen Gesprächen schlossen wir den ersten Abend. Wir fuhren zu einem großen, alten Bauernhof, der nur wenige Minuten entfernt lag und bezogen dort unser Mannschaftsquartier für die nächsten Tage.

Am nächsten Morgen hieß es schon „früh aufstehen“ und den Tag zu nutzen. Gestartet wurde im Sporthuis, dort hatte der gastgebende Verein, der MTV Salzhausen, es sich nicht nehmen lassen, uns durch die Geschäftsführerin Regine Köster und Ihre fleißigen Helferinnen (an dieser Stelle nochmal einen ganz großen Dank dafür!) ein grandioses Sportler-Frühstück zu bereiten, das keine Wünsche mehr offen ließ. Gestärkt durch Kaffee, Tee, frische Brötchen, Vitalbrot, Obst, Müsli, Säfte und allerlei hausgemachter Marmelade traten wir dann die kurze Anfahrt zur Sporthalle an.

An der Sporthalle wurden wir durch die Abteilungsleiterin-Volleyball des MTV Salzhausen, Frau Sabrina Harms und einige Ihrer Volleyballerinnen begrüßt. Gemeinsam starteten wir in eine erste Trainingseinheit für die sich unsere phantastischen Übungsleiter Sascha Oedekoven (sportlicher Leiter) und Jan Tenbrink (organisatorischer Verantwortlicher und Co-Trainer) eine Übungseinheit mit Videoanalyse ausgedacht hatten. In wettkampfnaher Spielsituation wurden Bewegungsabläufe, Laufsysteme und Einzeltechniken geübt und durch das Video-System aufgezeichnet. Anschließend wurde in Dreiergruppen eine detaillierte Analyse mit Hilfe der Aufzeichnungen zu den Stärken und Optimierungsmöglichkeiten eines jeden Spielers/Spielerin besprochen. Nach dieser ersten Trainingseinheit fuhren wir gemeinsam auf eine kleine Stadterkundungs-Tour durch das malerische Lüneburg. Die Innenstadt hat mit Ihrer faszinierenden Architektur, Ihren tollen kleinen Gassen und vielen neuen Läden in historischen und modernen Gebäuden sehr viel zu bieten. So hat uns der Stintmarkt am Lüneburger Hafen genauso begeistert, wie das Lüneburger-Rathaus mit seiner Architektur. Nach einem kleinen Mittagessen ging es zurück zur Trainingsanlage.

Die Trainer (Jan und Sascha) und die Abteilungsleiterin vom MTV Salzhausen (Sabrina Harms) hatten sich im Vorfeld zu diesem Trainingslager ein „offenes Training“ für den Samstag-Nachmittag überlegt, an dem jeder/jede Interessierte teilnehmen konnte. Dafür wurde vorab in der lokalen (Lüneburger) Presse und auch durch Flyer und Aushänge Werbung gemacht. Die folgende Trainingseinheit war deshalb in drei Bereiche (Felder) aufgeteilt:

  • Auf einem Feld gab es ein Spezialtraining für Zuspieler, die an Ihren Laufwegen, Zuspieltechniken und unterschiedlichen Zuspielhöhen und Geschwindigkeiten optimiert haben.
  • Auf einem zweiten Feld gab es ein Training für Angreifer und die Feldabwehr, die an Ihren Angriffstechniken, an Laufwegen und an Abwehrtechniken optimiert haben.
  • Auf einem dritten Feld gab es ein Training für alle Interessierten des offenen Trainings, hier wurde Grundlagentechniken vermittelt.

Im Anschluss an diese tolle Trainingseinheit gab es eine kleine individuelle Erholungsphase, in der jeder sich stärken und ausruhen konnte, denn es stand ja noch die Abend-Einheit bevor.

Zu dieser Abend-Trainingseinheit hatte Ten-Tower Jan eine Gastmannschaft aus der Umgebung zu einem Testspiel eingeladen. Der MTV Soderstorf kam mit 8 Volleyballern und Volleyballerinnen zu diesem Testspiel. Es wurde für beide Teams ein herausforderndes und spannendes Spiel, das die zweite Mannschaft des TVK Essen durch einen geschlossenen Auftritt und durch eine sehr starke Teamleistung für sich entscheiden konnte. Dieses erfolgreiche Testspiel war zugleich der Abschluss des Trainingstages, aber noch lange nicht das Ende des Tages. In der Unterkunft angekommen wurde der Abend beim gemeinsamen Klönen und Feiern ausklingen gelassen, bis dann um 02:30 Uhr die letzten Lichter ausgingen.

Der zweite Trainingslager-Tag startete ähnlich früh, wie der erste Tag, jedoch mit frischem Muskelkater und durch die wenigen Stunden Schlaf in der Nacht, mit großer Müdigkeit. Auch an diesem Sonntag bereiteten uns die guten Feen des MTV Salzhausen, angeführt von der ausgesprochen herzlichen und freundlichen Regine Köster, ein wundervolles Sportler-Frühstück. Bereits um 09:00 Uhr startete die erste Trainingseinheit in der Sporthalle des MTV Salzhausen, angeleitet von unseren Trainern Sascha und Jan. Für diesen Tag hatten die Beiden zwei Trainingseinheiten speziell für die Techniken rund um den Anlauf, den Armzug, die Sprungbewegung und den Angriffsschlag ausgearbeitet. Dadurch, dass ein solches Trainingslager sehr viel Zeit für die einzelnen Trainingsabschnitte bietet, konnten die beiden Trainer auf jeden einzelnen Spieler und jede Spielerin intensiv eingehen und der Verbesserung der individuellen Techniken widmen.

Zwischen den beiden Trainingseinheiten haben wir ein ausgesprochen leckeres Mittagessen im Hause von Familie Tenbrink einnehmen dürfen, welches uns von unserem Versorgungsteam zubereitet wurde. Unser großer Dank gilt auch dem tollen Versorgungsteam in Person von Nina Glaesmann, Agata Grzenia, Nicole Tornow-Elbe und Jan Ekkert (RoboCop)!! Ihr habt uns wirklich abwechslungsreich und lecker versorgt und bekocht!

Zum Abschluss des Trainingslagers wurde ein kleines internes Turnier ausgespielt, an dem jeder Teilnehmer/Teilnehmerin in bunt gemischten Mannschaften, sein neues Wissen über Laufwege und seine optimierten Techniken voll einsetzen konnte. Die Heimfahrt erfolgte Sonntag-Nachmittag ohne Komplikationen und Zwischenfälle, so kamen die Meisten gegen 20:00 Uhr heil und gesund, aber auch müde und erschöpft zu Hause an.

Abschließend ist zu sagen:

Vielen vielen Dank an den gastgebenden Verein, den MTV Salzhausen, besonders hervorzuheben sind dabei Frau Regine Köster und Frau Sabrina Harms. Ihr habt uns durch Eure freundliche Aufnahme, Eure herzliche Art und Eure tolle Bewirtung ein wunderschönes Trainingslager ermöglicht! Wir revanchieren uns, wenn Ihr zu einem Trainingslager nach Essen kommt!
Vielen vielen Dank auch an Familie Tenbrink, die uns Ihr Haus für den Mannschaftsabend, fürs Kochen und das gemeinsame Essen zur Verfügung gestellt hat. Das war wunderbar. Wir hoffen Ihnen gefällt unser kleines Dankeschön!

Vielen vielen Dank auch an Nicole Tornow-Elbe, die sich um alle Gastgeschenke gekümmert hat, die im Versorgungsteam dabei war und sich in allen organisatorischen Tätigkeiten mit eingebracht hat!

Vielen vielen Dank auch an Lena Krause und den zweiten Ten-Tower Philipp, ihr habt Euch überall mit eingebracht, habt die Stadtführung organisiert, habt mit geplant, mit geholfen und mit uns trainiert.

Wir hoffen sehr, dass ihr mitkommt, wenn der MTV Salzhausen zu einem Trainingslager nach Essen kommt.

Und ein ganz besonderer Dank geht an die beiden Organisatoren und Trainer Jan Tenbrink und Sascha Oedekoven. Ihr zwei habt von der eigentlichen Idee, über die gesamte Planung, die Ausarbeitung der Trainingsblöcke, die Organisation der Sporthallen und der Unterkünfte bis hin zur tatsächlichen Gestaltung der Trainingseinheiten den Hauptteil der Arbeiten gehabt. Ihr habt einen supertollen Job gemacht und habt uns dieses phantastische Trainingslager bereitet! Wir sprechen Euch unseren Dank und Respekt aus, das habt ihr wirklich super gemacht!

Mein ganz persönlicher Eindruck von dem Trainingslager ist: es waren tolle Gastgeber, phantastische Organisatoren, eine super nette Gastmannschaft, tolle Bedingungen, ein super Umfeld und ganz besonders eine tolle zweite Volleyball-Mannschaft des TVK Essen mit super Stimmung und einem beeindruckenden Zusammenhalt im Team.

Marc Getzin

Lüneburg-Team-klein-1.jpg Trainingslager-Team-0.jpg

Eine Antwort auf „TVK zu Gast bei Freunden: Volleyball-Trainingscamp 2018“

  1. Danke für den tollen Bericht, Marc! Eine so gut gelaunte und unkomplizierte Truppe macht uns die Orga natürlich immer einfach. Es hat rundum sehr viel Spaß gemacht:) Und es hatte was, das Steigerlied in meinem “Wohnzimmer” in der Salzhäuser Sporthalle zu hören…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.