Team TVK beim 25. Drachenbootfestival in Hannover

Seit nunmehr 13 Jahren gehört es zur festen Tradition in der TVK-Drachenbootabteilung, für mindestens 1 Team reichlich Zelte sowie fast den gesamten Hausstand einzupacken, um an Pfingsten nach Hannover zu reisen. So war es auch in diesem Jahr, und wie immer hat sich die Reise gelohnt.

Sportlich war es für das Team TVK einmal mehr eine große Herausforderung, sich mit den Top-Teams aus ganz Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und sogar aus Kanada zu messen. Am ersten Tag startete das Kupferdreher Team nicht optimal in die Rennen. Platz 5 über 250 m im Sport-Basic A-Finale war ok, mehr aber auch nicht. Am zweiten Tag lief es über die 500 m Distanz schon besser. Platz 6 im B-Finale der höheren Rennklasse Sport-Premium war für das Team TVK ein tolles Ergebnis.

Am Pfingstmontag ging es auf die 4.000 m Langstrecke. Auf der absoluten Lieblingsstrecke der TVK’ler wollte es das Team noch einmal richtig krachen lassen und das Ergebnis vom Sonntag toppen. Leider kam es ganz anders… Leicht buglastig besetzt schob das Boot in den Wellen zu oft eine große Fontäne vor sich her, da die Boote ohne Drachenkopf fuhren. Dadurch brach reichlich Wasser ins Boot ein. In der letzten Wende kostete dann ein kleiner Crash mit den Teams Blue Phoenix und Schängelexpress viel Zeit, so dass am Ende nur ein 12. Platz heraus sprang.

Aber macht nix. Krönchen richten und es beim nächsten Mal besser machen, lautet die Devise. Denn natürlich steht Hannover auch für 2020 wieder im Kalender. Denn abgesehen vom Sportlichen hatten alle viel Spaß an Land, insbesondere bei den abendlichen Siegerehrungen und beim Feiern in der Swiss Life Hall.

61.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.