Saisonschluss für das Drachenboot TEAM TVK in Saarbrücken

Als letzte Regatta der aktuellen Saison stand das Lieblingsrennen des Kupferdreher Drachenboot-Teams auf dem Plan: Der Monkey Jumble! Dabei gilt es, sich in einem Kanonen-Massenstart über 11 km auf der Saar zu behaupten.

Im vergangenen Jahr kam das TEAM TVK nur über die Warteliste ins Rennen und wäre nach dem Start von Position 45 in der letzten Startreihe fast sofort abgesoffen… Diesmal war man bei der Anmeldung wieder ein paar Sekunden schneller und wurden dafür mit Startplatz 21 in Reihe 6 belohnt. Also eine gute Ausgangsposition die nicht ganz so viel Wassereinbruch, aber dennoch ein spannendes Rennen mit vielen Zweikämpfen versprach.

Es wurde ein, auch dem sensationellen Wetter mit Temperaturen um die 25 Grad geschuldet, ein sehr heißes Rennen. Das Kupferdreher Boot kam gut vom Start weg, kassierte nach kurzer Zeit ein paar der vor ihm gestarteten Teams und hatte das Glück, in der ersten Wende nicht in das ganz große Getümmel zu geraten. Hinter dem Boot rauschte eine Armada von 4-5 Booten gleichzeitig in die Wende und machten sich gegenseitig das Manöver schwer. Das TEAM TVK zog davon unbeeindruckt weiter seine Bahn und überholte weitere Teams mit Hilfe einiger knackiger Zwischensprints, die mächtig an die Substanz gingen.

Auf dem Weg zur zweiten Wende überholten uns dann ein unter dem Decknamen „ruckzugweg“ gestartetes Leistungsklasse-Team, das seinem Namen alle Ehre machte, den “weg” waren sie… Auch die Welle der wie immer bärenstarken Thunder Dragons gereichte nicht zum Vorteil, so schnell zogen auch sie schnell zog das Team vom Hochrhein von dannen. Mit den Dutch Dragons lieferte man sich dann allerdings einen längeren Zweikampf und konnte sie letztlich erst vor der zweiten Wende endgültig abschütteln. Wahrscheinlich sorgte der ständige Trommelwirbel der Holländer dafür, dass alle nochmal richtig am Paddel rissen, um diesem Getöse zu entkommen.

Anschließend dann erst einmal freies Wasser – mit dem vorausfahrenden Irish Pub Punk Team in Sichtweite. Es wurde eine unerwartet langwierige und zähe Aufholjagd, die erst kurz vor der dritten und letzten Wende glückte. Das Ende der Schlacht vor dem geistigen Auge gab das TEAM TVK keinen Meter mehr preis und erreichte nach 54:04,43 Minuten als 9.-schnellstes Boot von 51 gestarteten Mannschaften das Ziel. Komplett erschöpft, aber glücklich über eine tolle Leistung und ein wieder einmal spannendes Rennen voller Adrenalin, krabbelten die Kupferdreher aus dem Boot. Leckeres Essen und das ein oder andere Kaltgetränk krönten den schönen Tag und das Ende einer guten Saison.

Wer jetzt beim Lesen Lust bekommen hat, auch mal mit uns an einem solchen Rennen teilzunehmen, ist herzlich zum Trainingsbesuch eingeladen. Allerdings ruht sich das Team jetzt erst mal 3 Wochen aus und steigt am 4. November wieder mit dem Training für die neue Saison ein.

MJ2018_TeamTVK MJ2018_Empfang MJ2018_Rennvorbereitung MJ2018_Bootstuning MJ2018_Zieleinlauf Monkey-Jumble-2018.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.