Wiederaufnahme des Trainings

Liebe TVK-Schwimmerinnen und -Schwimmer,

voraussichtlich dürfen die Hallenbäder ab 30.05. wieder öffnen und auch in Kupferdreh laufen die Vorbereitungen bereits seit einigen Tagen. Bis zur tatsächlichen Öffnung wird es jedoch noch einige Tage dauern, denn die Aufnahme des Trainings ist an strenge Hygienevorschriften gekoppelt.

Hierzu haben wir bereits ein entsprechendes Konzept erstellt und zur Vorbereitung der Wiederaufnahme des Trainings an alle Mitglieder der Schwimmabteilung eine Mail mit den entsprechenden Informationen versandt. Sollte diese nicht angekommen sein, bitte eine kurze Rückmeldung an schwimmen@tvk-essen.de.

25.05.2020 | Tobias Brendgen

Neue AROHA- und Pilates-Kurse ab 30. Mai 2020

Am Samstag, den 30.05.2020 startet um 12:00 Uhr ein neuer Pilates-Kurs. Unmittelbar im Anschluss, d. h. um 13:00 Uhr gibt es – ganz neu im Fitness-Kursprogramm – AROHA! Beide Kurse finden in der Kupferdreher Turnhalle Hinsbecker Berg 30 statt. Anmeldungen zu den Kursen können ab sofort online auf unserer Webseite erfolgen. Weitere Infos sind in der Geschäftsstelle unter Rufnummer 02 01 / 8 48 62 21 erhältlich.

Turnabteilung startet sukzessive ins Training

Nach wochenlanger Zwangspause startet auch die Turnabteilung schrittweise ins Training. Allerdings kann noch nicht alles angeboten werden und die Durchführung erfolgt eingeschränkt gemäß den geltenden Bestimmungen und unter Beachtung des Hygienekonzepts. Aktuell absolvieren die Gruppen des Gerätturnens und der Leichtathletik bereits Trainingseinheiten an der frischen Luft, andere Gruppen sowie der Trainingsbetrieb in einigen Hallen werden in naher Zukunft folgen. Andere Gruppen müssen jedoch auch noch etwas weiter “ruhen”. Welche Gruppen bereits wieder laufen, erfahren Sie bei den Übungsleitern*innen oder beim Abteilungsleiter per Mail an turnen@tvk-essen.de.

salto-drassen.jpg

Schrittweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs beim TVK

Information für alle Sportler*innen des TVK

Langsam und schrittweise werden die Beschränkungen des Sportbetriebes durch das Land und die Stadt Essen gelockert. Das geschieht abhängig von den individuellen Sportarten und von den Standorten der Hallen. Zunächst wurden Sportarten freigegeben, die kontaktlos und individuell ausgeübt werden können – so z.B. Badminton, Kanu, Rudern und Tischtennis. Ab dem 1. Juni sollen auch die anderen Sportarten folgen. Die Stadt Essen gibt jedoch nicht alle Sportstätten auf einmal frei, sondern öffnet die einzelnen Hallen sukzessive.

Hier sind die wichtigsten Quellen zum aktuellen Stand:

Dennoch sind wir alle im Zuge der Freigabe gefordert und angehalten, strenge Hygienevorgaben zu erfüllen. Daher muss der Verein für jede Sportart ein Hygienekonzept vorlegen, an deren Erstellung TVK-Vorstand und Abteilungsleitungen gerade mit Hochdruck arbeiten. Sobald diese fertig sind, sind sie von einem Fachmann dahingehend zu prüfen, ob sie den Anforderungen genügen. Alle Involvierten bemühen sich, den TVK-Sportlern*innen so schnell wie möglich wieder die Ausübung ihres Sports zu ermöglichen, bitten gleichzeitig aber auch um etwas Geduld und Verständnis, wenn das nicht immer sofort umzusetzen ist.

Die Abteilungsleiter*innen werden ihre Mitglieder zeitnah informieren, wann und in welchem Umfang die einzelnen Sportarten wieder ausgeübt werden können.

17.05.2020 | TVK-Vorstand
Jürgen Klein, Dr. Stephan Bühne & Thomas Sonnenschein

faq_breitensport_–_stand_07._mai CoronaSchVo05-11 Hygienekonzept TVK Information_Vereine_CoronaSchVO_12.05.20 CoronaSchVOAuslegung05-11 TVK-Lockerungen_20200517

Sport- und Vereinsbetrieb bleibt bis auf Weiteres eingestellt

Leider sind aktuell noch keine Lockerungen für den Vereins- und Sportbetrieb in Sicht – trotz zahlreicher Bemühungen seitens der verschiedenen Sportverbände, zumindest die Einzelsportarten im oder am Vereinsgelände wieder zu erlauben. Daher müssen auch beim TVK alle sportlichen oder geselligen Aktivitäten seitens der Mitglieder in oder auf einer Sportstätte des Vereins bis auf Weiteres ruhen.

Einige Sportarten sind allerdings schon kreativ geworden und versuchen sich an einer Challenge oder im Online-Training. Wir werden die Verantwortlichen ermutigen, ihre Angebote hier auf der Webseite zu veröffentlichen, damit sie allen interessierten Sportlern*innen zugänglich werden.

22.04.2020 | Diana Ricken

TVK-Corona.png

Wassersport am TVK in Zeiten von Corona

In der letzten Woche haben den Vorstand wiederholt Anfragen zur Möglichkeit der Ausübung des Wassersports am TVK erreicht. Vor allem im Hinblick darauf, dass viele auch einzeln unterwegs sind, und so eigentlich keine Gruppenbildung stattfindet. Der Vorstand hat sich daher noch einmal nach den rechtlichen Rahmenbedingungen erkundigt und muss leider mitteilen, dass der TVK als Sportverein verpflichtet ist, den gesamten Sportbetrieb, egal ob in der Gruppe oder einzeln, auf dem Vereinsgelände zu untersagen. Zur Anfrage, ob Einzeltraining möglich ist, gibt es folgende Aussage des LSB:

“Nach dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in der derzeit aktuellen Fassung vom 17.03.2020 sind unter anderem folgende Angebote bzw. Einrichtungen zu schließen bzw. einzustellen:

Jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen ab dem 17.03.2020.

Hiernach wird nicht differenziert zwischen Mannschafts-, Gruppen- oder Einzeltraining. Ziel der angeordneten Maßnahmen ist es, jegliche unnötigen Sozialkontakte zu vermeiden, um eine schnelle Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Dies gilt auch für die mit dem Besuch einer Sportanlage verbundene An- und Abreise und mögliche Kontakte in Umkleideräumen. Nach hiesiger Ansicht lässt der Erlass keine differenzierende Auslegung zu. Die Sportvereine sollten der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und die Anordnungen der Behörden konsequent umsetzen.”

Somit sieht sich der Vorstand gezwungen, es zu untersagen, dass auf und vom TVK-Gelände Sport ausgeübt wird. Daher ist es auch untersagt, den Steg des Vereinsgeländes für Wassersport zu nutzen. Das betrifft ergo nicht nur Gruppen mit mehr als 2 Personen, sondern auch die Ausübung als Einzelperson oder zu zweit auf dem Vereinsgelände.

Der Vorstand bedauert dies außerordentlich, aber ist leider in der Pflicht, die behördlichen Vorgaben umzusetzen und bekannt zu geben.

04.04.2020 | Der Vorstand des TVK Essen
Jürgen Klein, Stephan Bühne, Thomas Sonnenschein

Wassersport_Corona

Keine Drachenboot-Trainings in den nächsten 3 Wochen

Da im Drachenboot der empfohlene Sicherheitsabstand nicht einzuhalten und Körperkontakt nicht auszuschließen ist, hat die Abteilungsleitung beschlossen, das Wassertraining für alle TVK-Teams sowie den Kursbetrieb für externe Teams zumindest erst einmal bis zum ersten April-Wochenende auszusetzen. Sobald es neue Entwicklungen und Handlungsempfehlungen gibt, wird neu beraten und entschieden.

KEIN Training – Karate

Um die Ausbreitung des Corona-Virus bestmöglich zu minimieren, wurde das Karate-Training bis auf weiteres eingestellt. Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wird, werden wir rechtzeitig vorab darüber informieren.

Einstellung Trainings- & Kursbetrieb der Schwimmer

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns entschlossen den Kurs- & Trainingsbetrieb der Schwimmer mit sofortiger Wirkung einzustellen.
Über die künftige Entwicklung werden wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden halten. Wir hoffen Ihr bleibt alle gesund.

Schwimmen-Corona

Absage der Jahreshauptversammlung & Regelungen zum Trainings- und Kursbetrieb

Die Gesundheitskrise, ausgelöst durch das Covid-19 Virus, betrifft immer mehr Lebensbereiche. Auch der TVK als Sportverein ist natürlich von der aktuellen Lage betroffen. So hat z.B. der Tischtennisverband den Spielbetrieb ausgesetzt, und auch aus anderen Sportarten werden entsprechende Nachrichten erwartet.

Aktuell erscheint eine angeordnete Absage aller Trainings- und Kursaktivitäten (noch) nicht sinnvoll, da das Sportangebot im TVK sehr unterschiedlich ist, Altersgruppen von 3 bis über 80 Jahren umfasst, das in den einzelnen Sportarten mit völlig verschiedenen Intensitäten körperlichen Kontakts stattfinden – z.B. unterscheiden sich Judo, Taekwondo, Karate sehr von den eher einzeln ausgeübten Disziplinen Rudern, Kanu, Turnen.

Aus diesen Überlegungen entscheiden die Abteilungen, Sportler und Kursteilnehmer frei und eigenverantwortlich, unter Beachtung der empfohlenen Verhaltens- und Hygieneempfehlungen, das Training zunächst bis zu den Osterferien weiter durchzuführen oder ggf. abzusagen. Bitte nehmt eine ernsthafte Abschätzung der persönlichen Risiken oder des sozialen Umfelds vor und riskiert keine Gefährdung anderer. Es werden niemandem persönliche Nachteile dadurch entstehen, nicht am Trainings- oder Spielbetrieb teilgenommen zu haben! Unter www.tvk-essen.de/aktuell sowie auf den Seiten der einzelnen Sportarten sind etwaige Regelungen veröffentlicht. Mit der Abo-Funktion für News-Beiträge kann man sich automatisch per E-Mail informieren lassen.

Zum Ende der Osterferien wird unter Berücksichtigung der dann aktuellen Lage eine Neubewertung vorgenommen, um zu regeln, ob bzw. wie der Trainings- und Kursbetrieb wieder aufgenommen oder weitergeführt wird.

Die alljährliche Mitgliederversammlung am 27.03.2020 wird abgesagt, da diese traditionell mit ca. 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen, d.h. in unzureichend belüfteter sowie enger Atmosphäre stattfindet und wir an dieser Stelle den Empfehlungen des Gesundheitsamtes für die Durchführung solcher Veranstaltungen folgen. Ob bzw. wann die Jahreshauptversammlung nachgeholt wird, muss mit Blick auf die Entwicklung der Lage entschieden werden.

14.03.2020 | TVK Vorstand
Jürgen Klein, Dr. Stephan Bühne, Thomas Sonnenschein