Schrittweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs beim TVK

Information für alle Sportler*innen des TVK

Langsam und schrittweise werden die Beschränkungen des Sportbetriebes durch das Land und die Stadt Essen gelockert. Das geschieht abhängig von den individuellen Sportarten und von den Standorten der Hallen. Zunächst wurden Sportarten freigegeben, die kontaktlos und individuell ausgeübt werden können – so z.B. Badminton, Kanu, Rudern und Tischtennis. Ab dem 1. Juni sollen auch die anderen Sportarten folgen. Die Stadt Essen gibt jedoch nicht alle Sportstätten auf einmal frei, sondern öffnet die einzelnen Hallen sukzessive.

Hier sind die wichtigsten Quellen zum aktuellen Stand:

Dennoch sind wir alle im Zuge der Freigabe gefordert und angehalten, strenge Hygienevorgaben zu erfüllen. Daher muss der Verein für jede Sportart ein Hygienekonzept vorlegen, an deren Erstellung TVK-Vorstand und Abteilungsleitungen gerade mit Hochdruck arbeiten. Sobald diese fertig sind, sind sie von einem Fachmann dahingehend zu prüfen, ob sie den Anforderungen genügen. Alle Involvierten bemühen sich, den TVK-Sportlern*innen so schnell wie möglich wieder die Ausübung ihres Sports zu ermöglichen, bitten gleichzeitig aber auch um etwas Geduld und Verständnis, wenn das nicht immer sofort umzusetzen ist.

Die Abteilungsleiter*innen werden ihre Mitglieder zeitnah informieren, wann und in welchem Umfang die einzelnen Sportarten wieder ausgeübt werden können.

17.05.2020 | TVK-Vorstand
Jürgen Klein, Dr. Stephan Bühne & Thomas Sonnenschein

faq_breitensport_–_stand_07._mai CoronaSchVo05-11 Hygienekonzept TVK Information_Vereine_CoronaSchVO_12.05.20 CoronaSchVOAuslegung05-11 TVK-Lockerungen_20200517

Kein Kupferhammer-Crosslauf in Zeiten von Corona

Zu Ostern freuen sich viele Läufer*innen auf den traditionellen Kupferhammer-Crosslauf am Ostermontag.

Leider muss dieser momentan wie alle anderen Sportveranstaltungen ausfallen. Das ist sehr schade, aber das Eindämmen der Pandemie geht vor.

Die TVK-Duathleten wünschen dennoch frohe Ostern, dass alle gesund bleiben und das schöne Wetter zum Laufen sowie Radfahren nutzen können – und natürlich auf ein Wiedersehen in 2021!

Kein-KupferhammerCrosslauf.png