Hier finden Sie die aktuelle Satzung der Ruderriege zum runterladen.

Rudern ist ein attraktiver Sport, der bei allem Spaß und aller Begeisterung für Bewegung und Leistung unter besonderen Bedingungen betrieben wird. Man bewegt sich mit dem Ruderboot in der Natur, was schön ist, in manchen Wetterlagen aber auch gesteigerte Vorsicht verlangt. Nicht zuletzt bewegt man sich in Booten, die nicht nur besonders teuer, sondern auch noch empfindlich sind.

Damit das Rudern in unserer Ruderriege weiterhin Spaß bringt, sicher betrieben und das Material schonend behandelt wird, hat der Vorstand der Ruderriege die wichtigsten Regeln für das Rudern, den Umgang miteinander und dem Material (wie insbes. den Booten, Riemen, Skulls) zusammengefasst. Diese „Ruderordnung“ soll als Orientierung für Anfänger, aber auch als Erinnerung für „alte Hasen“ dienen; sie ist für die Mitglieder der Ruderriege verbindlich. Hier klicken zum download.

Es wird eindringlich um entsprechende Beachtung gebeten!

Sollte es zu dennoch zu unbeabsichtigten Schäden kommen, ist hier eine allgemeine Hapftplicht-Schadenanzeige zum download angefügt. Bitte wendet euch im Zweifelsfall an den Stellvertretenden Vorsitzenden/Verwaltung der Ruderriege (siehe dazu: hier klicken).

Der Vorstand der Ruderriege