Die Ruderriege des TVK

Die Ruderriege im TVK wurde im Jahre 1938 gegründet, und zwar von Turnern des TVK. Die ersten Ruderer im TVK waren daher Turner. Turner, die zur Abwechslung einmal ihren sportlichen Ehrgeiz auf dem Wasser befriedigen wollten.

Dieser Ansatz war eigentlich logisch – die Lage des Vereinsheims direkt an der Ruhr lies den Lockruf des Wassers schnell stärker werden. Seit diesem Zeitpunkt prosperiert die Ruderriege und hat heute rund 200 recht aktive Mitglieder.

Das Vereinsheim des TVK mit den Bootshallen der Ruderriege liegt am oberen Ende des bereits 1933 aufgestauten Baldeneysee auf der Kupferdreher Ruhr-Seite zwischen der Kampmannbrücke einerseits und der alten Eisenbahnbrücke andererseits direkt am Fußweg-Zugang zum Baldeneysee (gegenüber der Gaststätte „Lukas“).

Die Ruderriege ist nicht nur deshalb einer der idealen Ausgangspunkt zum Rudern, weil der Baldeneysee der mit Abstand größte der sechs Ruhrstauseen ist, sondern weil – je nach Lust- oder Wetterlage – circa 8 km Ruhr-Aufwärts oder Ruhr-Abwärts ohne „Hindernisse“ gerudert werden kann.

Sollte der Wind böiger aus Süd-West kommen oder größere Segelregatten auf dem Baldeneysee stattfinden, kann vom Steg rechts weg (ohne Gefahr größerer Wellenbildung) auf der Ruhr bis zum Steeler Wehr gerudert werden.

Ansonsten kann – bis auf dass der See zugefroren sein sollte oder Hochwasser gegeben ist – links weg vom Steg über den Baldeneysee bis nach Essen-Werden zum Stauwehr gerudert werden.

Von daher wundert es nicht, dass sowohl der Ruder-Leistungssport (hier klicken zur Erfolgsübersicht) als auch der Ruder-Breitensport von Jung bis Alt in der Ruderriege des TVK sehr erfolgreich praktiziert wird (hier klicken zu den Trainingszeiten; siehe auch unter „Aktuelles“).

Wer ebenfalls einmal die Lust verspüren sollte, wie einst die frühen Turner des TVK, abseits der vollen Rad- und Wanderwege den Baldeneysee zu erfahren, der ist herzlich eingeladen am Bootshaus vorbeizuschauen und sich sogar möglicherweise zu einem der vielfach angebotenen Ruder-Schnupper- bzw. –Anfänger- oder –Fortgeschrittenenkurse anzumelden. Egal ob noch jung oder schon erwachsen, egal ob männlich oder weiblich.

In jeder Rudersaison werden bei uns am Vereinsheim des TVK zudem verschiedene, wiederkehrende Veranstaltungen ausgerichtet.

Die Talentiade des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes, die seit mehr als 10 Jahren von uns ausgerichtet wird, richtet sich an den 10-14-jährigen Nachwuchs und findet in der gegenüberliegenden Sporthalle jeweils im Februar/März statt. Dort bestehen die besten Voraussetzungen um 300 bis 400 Jugendliche aus ganz NRW einen Tag lang sich an 12 Disziplinen austoben zu lassen. Eins ist klar: Es geht zumindest immer lautstark einher!

Die traditionelle Fronleichnamsregatta ist eine Sprintregatta, die zwischen der Kampmannbrücke und der Eisenbahnbrücke auf einer Strecke von 400 m stattfindet.

Auch hier heißt es stets: „Herzlich Willkommen!“ nicht nur für die Aktiven, auch für die vielen Zuschauer und Besucher, die gerne diesem Wettkampfsport einmal beiwohnen und hautnah erleben möchten. Der Volksfest-Charakter ist schon fast berüchtigt und verleiht einen besonderen Charme.

Wer bei uns vorbeischaut, muss also damit rechnen, dass ihn bunter Trubel umgibt - auch jenseits der Sportwettkämpfe.

Nicht nur zu den Veranstaltungen gibt es bei uns ein „volles Haus“, nicht selten müssen die Boote auch Samstag nachmittags zur Hauptverkehrszeit am Bootssteg „Schlange stehen“.

Auch deshalb, weil die anderen See-Vereine das Vereinsheim des TVK, dessen Theke und gute Küche, gerne als Ziel ihrer Ruderfahrten anvisieren.

Aber gute Laune ist bei uns Programm, so dass sich ein jeder freut, wenn er denn am Steg anlegt und in Empfang genommen wird.

Was aber nicht bedeuten muss, dass es einfach ist, noch einen „Parkplatz“ für das mitgebrachte Ruderboot zu finden:

Dies kann aber auch daran liegen, weil mal wieder ein neues Ruderboot getauft werden muss – und nicht nur einige Prominenz ihr Stelldichein gibt.

Von daher geben wir die gute Empfehlung mit auf den Weg: Sets ein „sonniges Gem(h)üt“ mitzubringen!

Wir wünschen viel Spaß am Vereinsheim des TVK, bei uns in der Ruderriege und beim selbständigen „Entdecken“ des Baldeneysees.

Der Vorstand der Ruderriege