23.06.17

TVK Ruderin Laura Kampmann auf WM Kurs

 

Laura Kampmann sichert sich mit einem Sieg im Frauen Doppelzweier der U23-Jährigen gute Chancen für die Teilnahme an der U23 WM in Plovdiv (Bulgarien)

Am 10. und 11. Juni nahmen die Leistungsruderer der Ruderriege TVK Essen mit 5 Sportlern begleitet, von Stützpunkttrainer Frank Decker, an der Internationalen Regatta in Ratzeburg teil. Bereits zum 58. mal fand diese Regatta, die vom renomierten Ratzeburger Ruderclub ausgerichtet wird, auf dem Ratzeburger Küchensee statt.

Vor allem für die Ruderer im U23 Bereich (Altersklasse 19-22 Jahre) ist diese Traditionsregatta der letzte Test vor den U23 Jahrgangsmeisterschaften, die dieses Jahr vom 22.-24- Juni auf der Olympia Regattastrecke in Unterschleißheim bei München stattfinden.

Laura Kampmann startete an beiden Tagen im Frauen Doppelzweier der U23-jährigen zusammen mit ihrer Partnerin Melanie Göldner vom Potsdamer Ruder-Club.

Im Samstagrennen konnte das Duo hinter einer Doppelzweierkombination aus dem Bundesstützpunkt Dortmund einen guten zweiten Paltz im Finale erkämpfen.

Am Sonntag qualifizierten sich Laura und Melanie mit einem souveränen Vorlaufsieg ebenfalls für das Finale und konnten dort den Sieg in Ihrer Altersklasse einfahren.

Wenig später gingen Laura und Melanie noch zusammen mit Juliane Faralisch (Frankfurter RG Germania) und Alicia Bohn (RG Speyer) im Frauen Doppelvierer der U23-jährigen an den Start.

In diesem Rennen belegten die vier einen guten zweiten Platz hinter der DRV Auswahl aus Dortmund und vor dem Boot des polnischen Ruderverbandes.

Die 19 jährige Laura Kampmann konnte mit diesen Ergebnissen an die Erfolge der vergangenen Wettkämpfen anknüpfen und einen wichtigen Schritt in Richtung U23 Weltmeisterschaft machen.

In der offenen Klasse ging Dominik Drüke am Samstag zunächst im Einer an den Start und konnte sich mit einem guten zweiten Platz im Vorlauf für das A-Finale qualifizieren. Im Finale kam Dominik nicht so recht in den Rhythmus und musste sich mit dem 7. Platz im Acht-Bootefeld begnügen.

Neben dem Einer startete Dominik dann später noch zusammen mit dem Vorsitzenden der Ruderriege Fabian Weiler im Männer Achter in Renngemeinschaft mit dem RTHC Bayer Leverkusen, dem Siegburger Ruder-Ruderverein und dem Ruderclub Germania Düsseldorf. In diesem Boot konnten die beiden TVK Sportler am Samstag im Finale einen 5. Platz und am Sonntag einen 7. Platz belegen.

Jannik Heil vertrat die Ruderriege TVK im leichtgewichts Männer Einer in der Altersklasse der U23-jährigen und musste sich dort mit einem der größten Meldefelder auseinandersetzen.

Am Samstag qualifizierte sich Jannik mit einem 4. Platz im Vorlauf für das B Finale, in dem er den 5. Platz erreichte und sich damit den 13. Platz in der Gesamtwertung belegte.

Am Sonntag sicherte sich Jannik mit einem 3. Platz im Vorlauf seinen Startplatz für das B Finale.

Im sogenannen „kleinen“ Finale konnte Jannik sich dann gegen seine Gegner durchsetzen und einen Sieg errudern, und damit den 9. Platz in der Gesamtwertung belegen.